Nektarinen aufbewahren

Nektarinen gehören zu den beliebtesten Obstsorten. Allerdings faulen sie recht schnell. Wir zeigen, wie Sie Nektarinen länger frisch halten!

Nektarinen aufbewahrenIm Kühlschrank halten sich Nektarinen garantiert länger. (Foto by: annabieniek / depositphotos.com)

Frische Nektarinen sind kaum haltbar

Nektarinen gehören zu den Obstsorten, die besonders schnell verderben. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie sich für welche mit besonders hoher Qualität entschieden haben. Diese sind nämlich oft unbehandelt und werden besonders schnell schlecht. Sie können aber einige Tricks anwenden, die Nektarinen länger haltbar machen:

1. Im Kühlschrank aufbewahren

Nektarinen sollten auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die kalten Temperaturen bewirken, dass die Nektarinen deutlich länger halten. Viele Kühlschränke haben für diesen Zweck spezielle Obst- und Gemüsefächer.

2. Den richtigen Behälter benutzen

Im Handel sind spezielle Behälter erhältlich, die ebenfalls dazu beitragen können, das beliebte Obst länger frisch zu halten.

3. Möglichst frisch einkaufen

Natürlich sollten Sie auch darauf achten, dass Sie möglichst frische Nektarinen kaufen. Dabei gilt: Je fester die Haut, desto frischer ist die Frucht. Die Haut sollte auf sanften Druck am besten nicht nachgeben. Das lässt auf festes Fruchtfleisch schließen und darauf, dass die Nektarine noch weiter reift.

4. Nektarinen einfrieren

Wenn die frischen Früchte noch länger halten sollen, können Sie sie auch einfrieren. Verwenden Sie hierfür zum Beispiel einen Gefrierbeutel. Sie sollten die Nektarinen vor dem Einfrieren aber zerkleinern und die Kerne entfernen. Denn einmal eingefrorene Nektarinen sind nach dem Auftauen sehr schlaff und sehen nicht mehr appetitlich aus.


Bewertung: Ø 3,6 (10 Stimmen)

User Kommentare