Orechiette

Die „Öhrchennudeln“, wie die Orechiette auch liebevoll bezeichnet werden, sind kleine, meist auch heute noch in Handarbeit gefertigte Nudeln, deren außergewöhnliches Aroma am besten mit leichten und milden Saucen mit klarem Geschmack zu Tragen kommt.

OrechietteDie kleinen Orechiette können ein erstaunliches Aroma entfalten. (Foto by: © eelnosiva / fotolia.com)

Wer gerne leichte Nudelgerichte kreiert und dabei mit sanftem Geschmack das besondere aus besten Zutaten hervorhebt, sollte unbedingt die Orechiette – die kleinen Öhrchen – ausprobieren. Natürlich kann man die Pasta käuflich erwerben, aber man kann sie auch ganz einfach selbst herstellen. Für die Zubereitung des Teiges gibt es ein einfaches Grundrezept aus Mehl, Ei und wenig Wasser. Jede einzelne Nudel wird dann durch Druck mit dem Daumen in Form gebracht. Meist haben sie eine etwas faltige Oberfläche, die beim Selbermachen jedoch nicht entsteht.

Die Nudelsorte Orechiette

Die kleinen Nudeln, die entfernt an ein Hotdog-Brötchen im Miniaturformat erinnern, gehören bis heute zu den interessanten Nudelsorten. Ihre Form bedingt, dass sie nur schwer industriell zu fertigen sind, so dass Feinschmecker unbedingte empfehlen, diese Pasta stets frisch selber zu machen. Orichiette sind üblicherweise keine Beilage, sondern stehen im Fokus der Zubereitung und werden von ihren Begleitzutaten untermalt und getragen.

Herkunft und Geschichte

Am Stiefelabsatz der italienischen Halbinsel liegt Apulien – die Wiege der Orichiette. In dieser Gegend werden die Orichiette seit langem traditionell gefertigt und auf den Tisch gebracht. Inzwischen haben sie die kleinen „Öhrchen“ in ganz Italien verbreitet, so dass auch vermehrt verschiedene Varianten davon serviert werden.

Das Aussehen der Orechiette

Weil die kleinen Öhrchennudeln handgemacht werden, ist das Aussehen der Orechiette sehr variabel. Jede Nudel auf dem Teller sieht etwas anders aus. Die traditionellen Orechiette sind nahezu kreisrund. In der Mitte sind sie konkav – eine Öffnung, die in Handarbeit vom Daumen geformt wird. Während die Orechiette innen glatt sind, weisen sie außen oft Rillen auf.

Verwendung in der Küche

Die kleinen Orechiette können ein erstaunliches Aroma entfalten – wenn sie mit den richtigen Zutaten kombiniert werden. Besonders geeignet sind dafür Gemüsesaucen auf Grundlage von Kürbis, Karfiol oder frischen Paradeiser. Auch Saucen und Ragouts auf der Basis von Hülsenfrüchten eignen sich sehr gut, um den Geschmack der Pasta hervorzuheben. Ebenfalls bestens harmonieren die Öhrchennudeln mit Fisch und Fischsaucen.


Bewertung: Ø 2,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Nudeln mit Tomatensoße

NUDELN MIT TOMATENSOßE

Köstliche Nudeln mit Tomatensoße sind immer schnell gemacht und auch schnell gegessen. Das Nudel Rezept für hungrige.

Spaghetti aioli

SPAGHETTI AIOLI

Ein italienisches Gericht das Sie mit diesem Rezept toll zubereiten werden. Die Spaghetti aioli schmecken würzig und lecker.

Farfalle-Salat mit Paprika

FARFALLE-SALAT MIT PAPRIKA

Dieser Farfalle-Salat mit Paprika schmeckt verführerisch gut. Dieses Rezept ist ein Gruß aus der kalten Küche.

Meeresfrüchtespaghetti

MEERESFRÜCHTESPAGHETTI

Die Meeresfrüchtespaghetti schmecken allen Pasta-Liebhabern garantiert. Das Rezept bietet eine tolle, schmackhafte Nudel-Variante.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare