Paprika

Paprika sind wahre Alleskönner: Lecker im Geschmack, gesund und vielseitig in der Zubereitung. Auch die scharfen Chilischoten gehören zur Gattung der Paprika. Mit Paprika lassen sich viele Gerichte aufpeppen, allen voran das Ratatouille, zu dem Paprika unbedingt gehören.

roter PaprikaGemüsepaprika gibt es in vielen Sorten, die süßlich, herb und scharf schmecken. (Foto by: © dream79 / fotolia.com)

Die Paprika ist mit verschiedenen Gemüsearten verwandt, beispielsweise mit Kartoffeln oder Tomaten. In einem Großteil der Paprikasorten ist mehr oder weniger Capsaicin enthalten, die der Paprika Schärfe verleiht. Die schärfsten Paprikasorten sind Habaneros und Tepins, die rund tausend Mal so viel Capsaicin wie normale Gemüsepaprika enthalten.

Herkunft

Man vermutet, dass wilder Paprika seinen Ursprung in Mexiko und Peru hat. Gesichert ist jedoch die Annahme, dass er bereits seit mindestens 5.000 Jahren kultiviert wird, vorrangig in Süd- und Mittelamerika. Nach Europa kam die Paprika im 15. Jahrhundert mit den Spaniern und begann hier ihren Siegeszug über die europäischen Küchen. Das wichtigste Anbauland für Paprika ist mit großem Abstand China. Danach folgen Mexiko, die Türkei, Spanien, die USA und Nigeria.

Saison

Paprika haben je nach Region das ganze Jahr über Saison. Der österreichische Markt wird das ganze Jahr über mit europäischen Importen aus Spanien, Holland und Ungarn abgedeckt, in den Wintermonaten unterstützt durch Importe aus Israel. Etwa von April bis Oktober werden sie jedoch auch hierzulande geerntet. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die dünne Haut der Paprika glänzt und frisch aussieht. Faulige Stellen deuten darauf hin, dass die Paprika nicht mehr frisch ist. Auch Paprika mit einer runzligen Haut sollten besser nicht gekauft werden.

Geschmack

Der Geschmack von Paprika kann nicht allgemein beschrieben werden, denn er variiert von Sorte zu Sorte. Die gelben und roten Gemüsepaprika haben einen ziemlich süßlichen Geschmack. Die grünen Paprika hingegen weisen einen eher herberen Geschmack auf.

Verwendung in der Küche

gefüllte PaprikaGefüllte Paprika sind im Handumdrehen gezaubert und schmecken bestimmt. (Foto by: © Angelika Heine / fotolia.com)

Vor der Verwendung wird Paprika gewaschen. Danach kann man ihn beispielsweise halbieren und ihn anschließend von den vielen kleinen Kernen und dem Stielansatz befreien. Man kann sie entweder herausschneiden oder das komplette Kernhaus mit zwei bis drei Fingern umfassen und vorsichtig herauslösen. Wenn die Schote ganz bleiben muss, weil sie beispielsweise gefüllt werden soll, schneidet man den Stielansatz kreisrund aus und entfernt anschließend vorsichtig das Kernhaus.

Der Stielansatz kann anschließend als Deckel verwendet werden. Wenn man die Paprikaschote schälen möchte, legt man sie für rund zehn Minuten in den Backofen. Die Haut wirft dann Blasen und kann ganz einfach entfernt werden. Paprika eignen sich für sehr unterschiedliche Gerichte.

Als Rohkost sind sie ein leckerer Snack für zwischendurch – am besten kombiniert mit einem köstlichen Dip. Auch sommerliche Salate peppen sie perfekt auf. Paprika finden aber auch in deftigen Eintöpfen, heißen Suppen oder Fleischgerichten Verwendung. Ein typisches Paprikagericht ist Ratatouille.

Weitere Rezept Empfehlungen:

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Am besten lagern Paprika im Dunklen und Kühlen. Der Kühlschrank ist zwar nicht optimal, kann aber auch zur Lagerung verwendet werden, wenn man das Gemüse in feuchte Tücher einschlägt. Grüne Paprika haben die Möglichkeit, nachzureifen. Dabei verändern sie ihre Farbe.

Nährwert/Wirkstoffe

Paprika haben einen hohen Wert für die Gesundheit. Besonders ihr Vitamin C - Gehalt ist bemerkenswert, denn er liegt wesentlich höher als bei einer Zitrone. Zudem ist sehr viel Vitamin A enthalten. Je röter die Paprika ist, desto mehr Vitamine enthält sie in der Regel. Paprika hat so gut wie keine Kalorien und ist daher für eine figurbewusste bestens geeignet.


Bewertung: Ø 2,5 (6 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Couscous aus 1001 -Nacht

COUSCOUS AUS 1001 -NACHT

Couscous aus 1001 -Nacht ist ein feines, vegetarisches Gericht mit Cashewnüssen. Ein Rezept, das es sich zu probieren lohnt.

Nudelsalat

NUDELSALAT

Ein Nudelsalat ist in wenigen Minuten fertig und das Rezept ist perfekt für jede Grillparty.

Chili con carne

CHILI CON CARNE

Das beliebte mexikanische Chili con carne, wird mild oder scharf zum Genuß. Ein Rezept das bestimmt jeder schon mal ausprobiert hat.

Wok-Gemüse

WOK-GEMÜSE

Gesundes Wok-Gemüse ist eine willkommene Abwechslung. Das Rezept wird mit Bohnen, Chili- und Paprikaschote sowie Broccoli zubereitet.

Paella

PAELLA

Ein exotisches Rezept finden Sie hier. Die Paella ist eine spanische Delikatesse und schmeckt herrlich lecker.

Paprikasauce

PAPRIKASAUCE

Würzig und fein schmeckt die Paprikasauce. Eine köstliche Beilage die mit folgendem Rezept rasch und einfach zubereitet wird.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare