Quadretti / Fleckerl

Die kleinen Quadretti werden überall in Italien traditionell als Suppeneinlage verwendet. Hierzulande kommen die den Quadretti sehr ähnlichen Quadrucci weitaus häufiger zum Einsatz – bekannt unter dem Namen „Fleckerl“. Verwendet werden sie in der österreichischen Küche in den Schinken- oder Krautfleckerln.

Quatretti_FleckerlDie Quadretti gehören zu den kleineren Nudelsorten.

Spannend ist, dass der Nudelteig in Österreich ganz anders hergestellt wird als in Italien. Denn im Gegensatz zur italienischen Pasta, die üblicherweise nur aus Hartweizengrieß gemacht wird, enthalten die Nudeln in Österreich meistens Ei. Bis heute werden die kleinen Fleckerl, wie die Quadretti hierzulande auch heißen, auch noch oft per Hand hergestellt. Schmecken tun natürlich beide Sorten, ob mit oder ohne Ei. Damit werden köstliche Krautfleckerl, Schinken- oder Käsefleckerl und einzigartiger Grenadiermarsch zubereitet.

Die Nudelsorten Quadretti und Quadrucci

Die beiden Nudelsorten Quadretti und Quadrucci gehören zu den am einfachsten herzustellenden Nudelsorten und erfreuen sich deshalb auch in der schnell Küche großer Beliebtheit. In wenigen Minuten lassen sich die kleinen quadratischen Nudeln herstellen: die Zutaten durchkneten, den Nudelteig flach ausrollen, mit dem Messer kleine Quadrate schneiden und diese direkt im kochenden Wasser wenige Minuten garen. Fertig ist die frische Pasta!

Herkunft und Geschichte

Nudelkundler gehen davon aus, dass sich die kleinen quadratischen oder rautenförmigen Nudeln wie die Quadretti und die Quadrucci, die sich so einfach und schnell herstellen lassen, schon immer in ganz Italien üblich und verbreitet waren. Allerdings hat es diese Nudel auch schon vor Jahrhunderten über die Landesgrenzen hinaus geschafft. Sie gehört traditionell zur böhmischen Küche, wo sie als Fleky bezeichnet wird, zur österreichischen Küche als Fleckerl und sogar als Suppeneinlage zur bayrischen Küche.

Das Aussehen der Quadretti

Die Quadretti gehören zu den kleineren Nudelsorten. Sie sind nur bis zu einem Millimeter dick und etwa 1 bis 1,5 Zentimeter lang und breit. Im Handel sind die quadratischen Nudeln in ihrer ungekochten Form auch oft leicht gewellt oder gebogen.

Verwendung in der Küche

Neben der Verwendung als Suppeneinlage kommen die kleinen Quadretti in Österreich vor allem in Form der Schinkenfleckerl oder auch der Krautfleckerln auf den Tisch. Letztere werden mit Weißkraut als Hauptzutat und Kümmel als typisches Gewürz zubereitet und mit frischen Schnittlauch sowie Schwarzbrot serviert. In einer selteneren Variante werden die Krautfleckerl zudem mit Faschiertem und Käsekruste verfeinert.

Weitere Rezept Empfehlungen sind:


Bewertung: Ø 3,0 (3 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Krautfleckerl

KRAUTFLECKERL

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

Apfelfleckerl

APFELFLECKERL

Bei diesem Apfelfleckerl Rezept werden die Äpfel geraspelt, in Brösel angeröstet, mit Fleckerl vermengt und in einer Auflaufform gebacken.

Schinkenfleckerl

SCHINKENFLECKERL

Das Rezept Schinkenfleckerl ist sehr beliebt und wird immer gerne zubereitet. Hier sind zwei Varianten aufgelistet. Lasst sie euch schmecken.

Wurstfleckerl

WURSTFLECKERL

Ein schnelles Rezept sind Wurstflecker, die mit beliebigen Teigwaren, Butter und Wurst als Hauptspeise serviert werden.

Krautfleckerl mit Topfen

KRAUTFLECKERL MIT TOPFEN

Eine tolle Kost sind Krautfleckerl mit Topfen. Einzigartig gut ist dieses Rezept aus Omas Küche.

Gratinierte Schinkenfleckerl

GRATINIERTE SCHINKENFLECKERL

Eine tolle Hausmannskost sind gratinierte Schinkenfleckerl. Das Rezept wird mit Käse in einer Auflaufform überbacken.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare