Vorarlberg - regionale Spezialitäten

Vorarlberg bietet besondere Köstlichkeiten und die meisten von ihnen bestehen aus Käse oder enthalten diesen. Daher findet man in diesem Bundesland die perfekte Mischung aus traditionellen Speisen sowie aus neu kreierten Gerichten. In diesem Artikel finden Sie die typischen Rezepte der voralbergischen Küche - zum Nachkochen und einige allgemeine Informationen über die verschiedenen Köstlichkeiten.

VorarlbergVorarlberg besticht nicht nur durch seine Bergwelten sondern hat auch Kulinarisch einiges zu bieten.

Allgemeines zur Küche von Vorarlberg

Diese Küche (alemannisch geprägte Küche) ist in ihrer Form einzigartig (viele Gerichte sind unverwechselbar ihrer Zubereitung) und bietet verschiedene abwechslungsreiche Spezialitäten.

Einige typische Gerichte aus Vorarlberg sind:

  • verschiedene Käseprodukte (Käseknöpfe, Käsespätzle)
  • die Krutspätzle
  • die Käsdönnala (Käsefladen)
  • Schupfnudla
  • Flädlesuppe (Frittatensuppe)
  • Öpfelküachle
  • Funkaküachle
  • Montafoner Käsesuppe
  • diverse Fleischgerichte (eher selten, aber das Montafoner Rind ist sehr berühmt)
  • verschiedene Schnäpse (der klassischen Vorarlberger Birnenschnaps)
  • Krautknöpfle
  • Spinatspätzle
  • Leberspätzle
  • diverse Arten von „Nüdele“ (geschnittene Nudeln)

Einflüsse auf die voralbergische Küche

Die Küche dieses Bundeslandes hat verschiedene Ursprünge und diese sind: die Einflüsse aus der klassischen Bergbauernküche (Milch- und Viehwirtschaft – daher sind Fleischgerichte, eher selten anzutreffen) und die Einflüsse aufgrund der Nähe zur Schweiz. Daher findet man traditionelle sowie außergewöhnliche Gerichte in Vorarlberg.

Einige Rezepte für die typische, voralbergische Küche

Die Vorarlberger Käsesuppe

Dieses Gericht besteht aus Butter (1 Teelöffel), 1 Esslöffel feinem Mehl, 1/4 Liter Milch, Schnittlauch, zwei bis drei Scheiben Käse, einem Brühwürfel, Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Die Butter und der Käse sollten geschmolzen werden. Anschließend sollte man das Mehl hinzugeben und diese Zutaten bei schwacher Hitze bräunen. Danach die Milch hinzufügen und mit einem Schneebesen bis zum Aufkochen rühren. Dann sollte die Suppe gewürzt und mit Schnittlauf verfeinert werden. Besonders gut als Beilage sind Blätterteig oder Brot geeignet.

Der Gitzibraten

Für dieses Gericht benötigt man 1500 g Kitzbraten, Salz, Pfeffer, Majoran und 500 g Erdäpfel.

Das Fleisch sollte gewürzt werden (Salz, Pfeffer und mit Majoran einreiben) - anschließend brät man dieses (mit den Knochen) in heißem Fett an und stellt es danach mit Wasser und Salz in den vorgeheizten Backofen (das Kitzfleisch sollte nicht zu stark angeröstet werden). Danach schneidet man die Kartoffeln in Scheiben und gibt sie dem Fleisch hinzu (solange braten bis das Fleisch und die Kartoffeln gleichzeitig fertig bzw. weich sind). Dieses Gericht sollte mit einem gemischten Salat serviert werden - zum Gitzibraten Rezept.

„Schabo ganz"

Für dieses traditionelle Gericht verwendet man, einen Löffel Schweinefett 1 Löffel Mehl, 1 Kilo Kartoffeln, 10 dag Selchspeck, Wasser, reichlich Petersilie, Salz, Muskat, Kümmel, Butter und Zwiebel (zum Abschmalzen).

Das Mehl sollte im Schweinefett geröstet werden (hellbraun). Danach schält man die Kartoffeln (grobe Würfel schneiden) und schneidet den Speck (würfelig). Das Mehl, die Kartoffeln und der Speck werden vermischt (kurz durchrösten) und anschließend wird diese Mischung mit Wasser aufgegossen. Nach diesem Vorgang wird alles gewürzt und man lässt das ganze langsam kochen (Kartoffeln sollten weich sein).

Der Zwiebel sollte fein geschnitten werden (mit einem ½ Teelöffel Mehl vermischen) und danach in Butter goldbraun rösten. Diese Mischung dient als Abrundung und wird über das fertige Gericht gegeben. Das „Schabo ganz“ wird mit grünen Salat serviert - zum Vorarlberger Schabo Rezept.

Die Vorarlberger Brätknödel

Für diese Knödel benötigt man 200 g Kalbsbrät (rohe Bratwurstfülle), 1 Ei, 3 Esslöffel Sahne, Salz, weißen Pfeffer, ein wenig Cayennepfeffer, ein wenig gehackte Petersilie, 1 altbackene Semmel (eingeweicht und ausdrücken), 3 Esslöffel Semmelbrösel, 1 Esslöffel Stärkemehl und 1 ¼ Liter Rinder- oder Gemüsesuppe.

Die Zutaten werden vermischt (in den Mixer geben und gut durchkneten lassen) - anschließend lässt man die Masse für ca. 30 Minuten ruhen und formt kleine Knödel. Diese sollten für ca. 8 bis 10 Minuten in der heißen Suppe ziehen können - zum Vorarlberger Brätknödel Rezept.

Weitere besondere Rezepte sind:

Der Bodenseezander in Folie

Für dieses Gericht benötigt man einen Bodenseezander, Zitronensaft, Salz, Basilikumblätter, Pfeffer, Mangold, Tomatenwürfeln und Sauerrahm. Der Zander wird traditionell in der heißen Folie serviert - zum Bodenseezander Rezept.

Der Zwiebel-Speck-Kuchen

Ein solcher Kuchen besteht aus Blätterteig, Speck, Zwiebeln, Lauch, Butter, Mehl, Milch, Eier, Quark, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Schnittlauch. Dieser Kuchen ist sehr herzhaft und kann als Hauptspeise verwendet werden.

Die Wälder Käsknöpfle

Für ein solches Gericht benötigt man Mehl (700), Eier, Zwiebeln, Butter, Milch, Salz, Pfeffer und Reibkäse (Bregenzerwälder Emmentaler mild, Bregenzerwälder Bergkäse und Räßkäse vollfett). Die Käsknöpfle können mit Kartoffelsalat (mit viel Schnittlauch) serviert werden - zum Wälder Käsknöpfle Rezept.

Die Käspfluta

Diese Speise besteht aus Milchwasser (halb Milch, halb Wasser), Butter, Maisgrieß, Emmentaler oder Rheintaler Käse und Salz - zum Käspfluta Rezept.

Der Vorarlberger Riebelgrie

Für diesen benötigt man Riebelgrieß (Weizengrieß), Milch, Butter und Zucker. Dieses Gericht wird traditionell mit Apfelmus oder mit Apfelkompott serviert - Vorarlberger Riebelgrieß Rezept.

Vorarlberg bietet viele Köstlichkeiten die durch die Schweiz beeinflusst wurden. Daher findet man viele traditionelle Gerichte die oft viel Käse enthalten. Zudem kann man in Vorarlberg eine gute Mischung aus traditionellen Speisen sowie modernen Gerichten probieren und auskosten.


Bewertung: Ø 2,9 (13 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare