Kürbisstrudel

Kürbisstrudel
Die Fülle einer Kürbisstrudel wird aus Kürbisraspel, Zwiebel, Topfen und Sauerrahm zubereitet. Dieses Rezept schmeckt der ganzen Familie.

Zutaten für Portionen

30  Gramm Butter
Stück Eier
500  Gramm Kürbis
Esslöffel Kürbiskerne
80  Gramm Mehl
Schuss Öl
Prise Petersilie
Prise Pfeffer
Prise Salz
200  Gramm Sauerrahm
Blatt Strudelteig
200  Gramm Topfen (fein)
Stück Zwiebel (klein)

Zubereitung:

  1. Den Kürbis vierteln, schälen, entkernen, raspeln und salzen. In einer Pfanne Öl heiß werden lassen und die Kürbiskerne darin rösten und mit Küchenpapier abtupfen.
  2. Zwiebel fein schneiden und mit Petersilie in Butter anschwitzen. Kürbisraspel ausdrücken und dazugeben. Auf kleiner Flamme dünsten, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, anschließend auskühlen lassen.
  3. Eier in Dotter und Klar trennen. Butter mit Salz und Muskatnuss verrühren. Topfen, Sauerrahm, Dotter, Kürbiskerne und -raspel unterrühren. Eiklar zu Schnee schlagen und mit dem Mehl unterheben.
  4. Butter zerlassen und Backrohr auf 180°C vorheizen.
  5. Die zerlassene Butter auf ein Strudelblatt streichen und ein zweites Blatt drauflegen und wieder mit Butter bestreichen.
  6. Die Hälfte der Kürbismasse auf einer Seite des Teiges geben, seitliche Teigränder einschlagen und den Strudel einrollen.
  7. Mit dem zweiten Strudel genauso verfahren wie mit dem ersten und ca. 45 Minuten goldgelb backen.

Tipp/Anrichten:

Sollten sie den Strudelteig selbst zubereiten wollen, hier unser Strudelteig Rezept dazu.

Bewertung: Ø 3.0 / (28 Stimmen)
5 = hervorragend / 1 = ungenügend

Kategorie:
Zubereitungszeit:
85 Minuten
Arbeitszeit:
40 Minuten
Koch-/Backzeit:
45 Minuten
Kalorien:
Rezept ausdrucken
Große Seiten Ansicht der Zutaten und Beschreibung für ein leichteres lesen in der Küche.
Rezept per E-Mail versenden
Rezept in Kochbuch speichern
Verfasst von:
Verfasser   wald-sophie

Ähnliche Rezepte

Teilen & Bookmarks setzen

Kommentare

20-9-2012 um 09:06
  SimoneH
hallo, danke für die Info, haben es bereits geändert. (siehe Zutatenliste) lg
18-9-2012 um 19:37
  Gast-User
Betrifft Kürbisstrudel von Waldsophie

Liebes Team! Danke für Ihre schöne Rezeptseite. Bei dem Kürbisstrudel von Waldsopie hab ich aber bitte eine Frage. Kann es sein, dass zuviel Mehl vorgeschlagen wurde? Vielleicht eine null zuviel, anstatt 50 Gramm wurden aber 500 g vorgeschlagen. Als langjährige Köchin kam mir das gleich spanisch vor und ich nahm nicht einmal die Hälfte Mehlt. Trotzdem schmeckte der ansonst so gute Strudel mehlg. Bitte ändern Sie auf alle Fälle die Mehlmenge. Der Strudel ist köstlich aber auch sehr viel Arbeit. Die soll nicht umsonst. sein. Jede Köchin wünscht sich dass ihr Essen 100 Prozent passt.
Dankeschön und freundliche Grüße Silberdistel

Kommentar schreiben

  Name
  Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
  Spam-Schutz (bitte die Summe von 7 + 4 eingeben)
Absenden