Hanföl

Hanföl gehört zu den hochwertigsten Ölen überhaupt. Neben der positiven gesundheitlichen Wirkung ist Hanföl der absolute Bringer in der Küche. Das aromatische und würzige Öl ist der Star in der kalten Küche und ist auch zum Verfeinern warmer Speisen gut geeignet.

HanfölHanföl ist einigen Vorurteilen ausgesetzt, denken doch die meisten Menschen doch sofort an den Wirkstoff THC, der für die Herstellung der Droge Marihuana verwendet wird. Allerdings besteht Hanföl aus den Samen der Pflanze, die nicht einmal geringste Mengen THC enthält. Dennoch ist Hanföl beinahe ein Aufputschmittel, denn die hervorragende Zusammensetzung hat zahlreiche positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus.


Herkunft / Qualitätsmerkmale


Hanf wurde ursprünglich in Zentralasien angebaut. Heute verteilen sich die Anbauländer auf der ganzen Welt. Hanföl wird hergestellt, indem Hanfsamen gepresst werden. Es handelt sich um ein hochwertiges Öl, das größtenteils durch die Kaltpressung bei maximal 40 Grad Temperatur produziert. Dabei werden alle Geschmacksstoffe sowie die wertvollen Fettsäuren erhalten, die den hohen gesundheitlichen Wert des Öls hervorrufen. Kaltgepresstes Hanföl weist eine grüne bis braune Farbe auf. Der Geschmack ist kräftig und erinnert an den Duft von Heu oder Blumen. Hanföl kann natürlich auch durch Raffination gewonnen, allerdings ist dieses aufgrund des fehlenden Geschmacks und der verloren gegangenen Inhaltsstoffe eher selten anzutreffen.


Anwendung in der Küche


Wie die meisten kaltgepressten Öle ist auch kaltgepresstes Hanföl nicht zum Braten oder Kochen geeignet. Am besten wird dieses schmackhafte Öl zum Verfeinern kalter Speisen verwendet. Wenn unbedingt mit Hanföl gekocht werden soll, sollte hierfür raffiniertes Hanföl verwendet werden. Kaltgepresstes Öl macht sich gut in Saucen, Marinaden und Salatsaucen. Hanföl sollte dunkel, kühl und gut verschlossen aufbewahrt werden, dann kann es sich bis zu einem Jahr halten.


Gesundheit


Hanföl ist durch seinen extrem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (etwa 90 Prozent) außerordentlich wertvoll, denn diese kann der Körper nicht selbst bilden. Es enthält außerdem sehr viel Vitamin E. Hanföl weist eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel auf. Zudem kann es bei Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Herz-Kreislaufs den Weg der Genesung unterstützen. Hanföl hemmt Entzündungen und heilt bei Hauterkrankungen.

Teilen & Bookmarks setzen