Richtig abwaschen - Tipps zum Abwaschen ohne Geschirrspüler

Die Neuzeit hat uns einige nützliche Erfindungen gebracht, die uns im Haushalt helfen und unsere Arbeit erleichtern. Ein Geschirrspüler nimmt uns nicht nur das unbeliebte Abwaschen ab, sondern ist zudem noch sehr sparsam im Wasserverbrauch. Doch manchmal muss dennoch auf die manuelle Erledigung der Hausarbeiten zurückgegriffen werden, wie etwa beim Abwaschen von Geschirr. Auch wenn es einfach erscheint, ist es dennoch wichtig, eine bestimmte Abfolge einzuhalten, um ökologisch effizient und mit minimalem Aufwand perfekt sauberes Geschirr und Besteck zu erhalten. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie richtig von Hand abwaschen und gleichzeitig Wasser und Zeit sparen.

Abwaschen richtig gemachtAngetrocknete Essensreste vermeidet man beim sofortigen Abwasch. (Foto by: belchonock / depositphotos.com)

Wie spült man richtig Geschirr?

Am besten beginnen Sie mit dem Abwaschen direkt nach dem Essen. So vermeiden Sie ein Antrocknen und Verkrusten der Reste. Stapeln und sortieren Sie zunächst das Geschirr nach Keramik, Porzellan, Gläsern, Besteck und Töpfen bzw. Pfannen. Nehmen Sie sich einen großen Topf oder eine Schüssel und geben Sie heißes Wasser mit einem Schuss Spülmittel hinein. Es empfiehlt sich Gummihandschuhe beim Abwaschen zu tragen. Abwaschen Sie nun zuerst mit einem Schwamm die Gläser und stellen diese beiseite. Danach nehmen Sie sich Teller und Tassen vor. Schließlich spülen Sie Besteck und die Töpfe bzw. Pfannen mit einer Spülbürste. Bei eingetrockneten Speiseresten hilft ein Einweichen mit heißem Wasser.

Das Klarspülen nicht vergessen!

Am Ende drehen Sie den Wasserhahn leicht auf, spülen das gesamte Geschirr mit klarem Wasser ab und lassen es auf einem Abtropfsieb trocknen. So fällt das Polieren mit dem Geschirrtuch viel leichter und Gläser erhalten kaum Flecken.


Bewertung: Ø 3,2 (6 Stimmen)

User Kommentare