Richtige Vorratshaltung sorgt für weniger Abfall

Immer wieder fällt in der Küche mehr Abfall an, als es der Hausfrau oder dem Hausmann lieb ist. Die richtige Vorratshaltung sorgt für Abhilfe.

Richtige VorratshaltungWerden Lebensmittel richtig gelagert, entsteht weniger Abfall. (Foto by: ronyzmbow / depositphotos.com)

Konservendosen sind unersetzlich

Natürlich sollte immer auch mit frischen Zutaten gekocht werden. Ergänzt werden kann aber problemlos mit Produkten aus der Konserve. Konserven sind über viele Jahre haltbar und geben vielen Gerichten den entscheidenden Kick. So kann eine Tomatensauce mit Thunfisch aus der Dose und Kapern aus dem Glas im Handumdrehen in eine ganz neue mediterrane Leckerei verwandelt werden. Die wichtigsten Konserven, die immer vorrätig sein sollten, sind verschiedene Dosenfische, Dosentomaten und eingewecktes Obst, mit dem sich ein leckerer Nachtisch zaubern lässt.

Hülsenfrüchte gehören in den Vorratsschrank

Auch getrocknete Hülsenfrüchte sollten bei der Vorratshaltung nicht fehlen. Sie sind nährstoffreich und ebenfalls über einen sehr langen Zeitraum haltbar. Und wenn sich gar nichts mehr im Kühlschrank findet, lässt sich mit ein paar getrockneten Linsen und ausreichend Gewürzen noch immer eine köstliches Suppe zaubern. Neben den Linsen sollten noch Bohnen und Erbsen auf der Einkaufsliste stehen, die sich ebenfalls problemlos in Köstlichkeiten verwandeln lassen.

Gewürze geben den nötigen Kick

Nicht immer sind frische Kräuter vorhanden. Da freut sich der Koch, wenn er in der Speisekammer ausreichend Gewürze findet. Ein gutes Gewürzregal hilft, auch noch dem langweiligsten Gericht den entscheidenden Dreh zu geben. Neben den Klassikern wie Salz und Pfeffer sollten auch ungewöhnlichere Gewürze wie verschiedene Currypulver erworben werden. Hier reicht die Bandbreite vom ganz milden Curry, das ein Hühnergericht mit Kokosmilch veredelt, bis zur ganz scharfen Sorte, die etwa aus einem Chili con Carne ein echtes Höllenfeuer macht. Zusätzlich zu den Currypulvern sollten noch getrocknete Kräuter wie Estragon, Rosmarin, Thymian und natürlich Lorbeerblätter auf dem Einkaufszettel stehen. Sie veredeln Saucen und geben auch einem Braten den letzten Pfiff.


Bewertung: Ø 4,5 (4 Stimmen)

User Kommentare