Rotweinflecken aus Kleidung entfernen

Einmal nicht aufgepasst und schon ist das T-Shirt mit Rotwein bekleckert. Wir zeigen, was in einem solchen Fall zu tun ist und welche Mittel besonders effektiv sind.

Rotweinflecken entfernenEinen Rotweinfleck mit Weißwein oder Sekt einweichen und schon ist er weg. (Foto by: molka / depositphotos.com)

Rotweinflecken: Diese Hausmittel helfen

Bei Rotweinflecken auf der Kleidung gilt: Schnell handeln. Wer das T-Shirt oder die Jeans sofort abtupft und mit flüssiger Gallseife behandelt, kann den Fleck mit etwas Glück komplett entfernen. Ebenso effektiv ist es, das Kleidungsstück in Milch einzuweichen und anschließend direkt in die Waschmaschine zu geben.

Getrocknete Rotweinflecken lassen sich etwa mit Zitronensaft und Salz behandeln. Auch der Einsatz von Bleichmitteln auf Sauerstoffbasis kann helfen. Idealerweise werden spezielle Mittel zur Behandlung von Rotweinflecken genutzt, um eine Beschädigung des Gewebes zu verhindern.

Besonders effektiv: Fleck mit Glasreiniger einsprühen und mit Wasser nachbehandeln. Je nach Textil sollte die Verschmutzung zumindest stark ausbleichen.

Weißwein gegen Rotwein

Klingt kurios, funktioniert aber: Wird ein Rotweinfleck mit Weißwein oder Sekt eingeweicht, verschwindet er wie von Zauberhand. Dasselbe gilt für die Verwendung von Zitronensaft und Mineralwasser. Die Mischung wird einfach auf das verschmutzte Kleidungsstück gegeben und sorgt dafür, dass der Fleck sich auflöst.

Wer eine Aspirin-Tablette zu Hause hat, kann diese in Wasser auflösen und auf den Fleck geben. Anschließend nur noch einmal kurz mit einer Bürste säubern und ab in die Waschmaschine. Im besten Fall ist der Fleck dann nicht mehr zu sehen.

Essig ist ein wahres Wundermittel gegen Flecken. Auch Rotwein kann mit etwas Essigsäure aus jedem Kleidungsstück entfernt werden. Bei empfindlichen Textilien empfiehlt es sich jedoch, den Essig vorher an einer unscheinbaren Stelle zu testen.


Bewertung: Ø 2,0 (1 Stimme)

User Kommentare