Schalenobst im Garten

Schalenobst fasst alle Obstarten zusammen, deren Fruchtkern von einer harten, meist holzigen Schale umgeben ist, wie beispielsweise die Nüsse. Nüsse sind kalorienreich, haben viele gesunde, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und Vitamine. Sie sind aus unseren Küchen nicht wegzudenken und leicht anzubauen.

BaumnüsseDie Nüsse werden nicht abgeerntet, sondern sie fallen herab. (Foto by: © CUKMEN / fotolia.com)

Nüsse sind sehr beliebt, weil sie sehr aromatisch sind und eine knackige Komponente in viele Speisen bringen. Auch zum Rohverzehr und zum Knabbern als Zwischenmahlzeit sind Nüsse geeignet. In unseren Gärten werden hauptsächlich Walnussbäume und Haselnussbüsche sowie manchmal Mandelbäume und noch seltener Esskastanien angebaut.

Standortwahl für Schalenobst

Für einen Walnussbaum wird sehr viel Platz benötigt. Unter guten Bedingungen kann er 25 Meter hoch werden und hat bei Einzelstand weit ausladende Äste. Ähnliche Abmessungen erreichen die Edelkastanien. Sie werden bei optimalen Bedingungen sogar noch gewaltiger. Der Haselnussstrauch kann bei optimalen Bedingungen gut eine Höhe von 10 bis 15 Metern erreichen, lässt sich aber durch regelmäßiges Zurückschneiden kleiner halten.

Will man einen Walnussbaum oder Haselnussstrauch pflanzen, ist der Standort sehr gut zu überlegen, da unter diesen Gewächsen kaum andere Pflanzen gedeihen. Dafür lassen sich unter diesen Bäumen hervorragend schattige Sitzplätze für das Ausruhen im Hochsommer anlegen.

Schalenobst pflanzen

Wie bei allen Obstbäumen und Büschen wird eine Pflanzgrube ausgehoben, deren Größe sich nach der Länge der Wurzeln des zu pflanzenden Baumes oder Buschs richtet. Die Grube wird mit einer Erdmischung aus Komposterde oder gut verrottetem Stallmist, dem Erdaushub und Dünger wieder gefüllt und mit einer Mulchdecke abgedeckt.

Nach 2-3 Monaten, im Spätherbst oder zeitigem Frühjahr können dann die Pflanzen gesetzt werden. Die Pflanzerde ist so einzufüllen, dass keine Hohlräume entstehen, leicht festzutreten und eine Gießrinne anzulegen. Dann wird gewässert und der Boden abgedeckt. Beim Walnussbaum muss vor dem Pflanzen der Baumpfahl eingeschlagen werden.

EsskastanienAuch Esskastanien werden im eignen Garten gepflanzt. (Foto by: © Printemps / fotolia.com)

Pflege

Die Schalenobstgehölze müssen regelmäßig auf Krankheiten und Insektenbefall untersucht werden. Im Haselnussstrauch nistet sich gerne der Haselnussbohrer ein und man hat dann Nüsse mit Loch und Maden. Auch die Haselnussgallmilbe schädigt gern diese Sträucher. Bei Haselnusssträuchern sollten alle paar Jahre die alten und dicken, abgetragenen Äste ausgeschnitten werden. Größere Schnittstellen sind mit einem Wundverschlussmittel zu behandeln.

Walnussbäume werden nur in Ausnahmefällen im Spätsommer beschnitten. Eine Düngung ist im Allgemeinen beim Walnussbaum nicht erforderlich. Der Walnussbaum bildet eine tiefe Pfahlwurzel aus. Die Wurzeln können mehrere Meter lang werden und holen sich so ausreichend Nahrung aus der Tiefe des Bodens. Die Haselnuss dagegen ist ein Flachwurzler. Es reicht eine Düngung im Zusammenhang mit der Mulchdecke, deren untere Schicht aus halbverrotteter Komposterde besteht.

Ernte und Lagerung

Die Nüsse werden nicht abgeerntet, sondern sie fallen herab, wenn sie reif sind und werden dann aufgelesen. Schmutzige Nüsse werden gereinigt und ebenso wie beim Sammeln feuchte gewordene Nüsse zum Trocknen ausgebreitet. Sie reifen beim Trocknen noch nach und entwickeln ihr volles Aroma in zwei bis vier Wochen. Nüsse können, solange sie noch in Ihrer Schale sind, kühl und trocken mehrere Monate gelagert werden.

Nusskerne sind nach dem Schälen in geschlossenen Behältern im Keller oder im Kühlschrank kühl gelagert mehrere Wochen haltbar. Nüsse werden nach dem Knacken roh geknabbert oder zu Naschereien bzw. Gebäck wie Kekse, Kuchen und Torten verarbeitet. Auch Salaten geben sie, grob zerkleinert, ein besonderes Aroma. Walnussöl bereichert sowohl geschmacklich als auch mit seinen gesunden Nährstoffen Salate und Wokgerichte.


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Apfelstrudel

APFELSTRUDEL

Dieses Apfelstrudel Rezept führt sie zurück in Omas Küche. Der Mürbteig macht Apfelstrudel besonders geschmeidig.

Apfel-Pancake

APFEL-PANCAKE

Ob als Dessert oder Hauptspeise, dieses köstliche Rezept für Apfel-Pancake passt immer und schmeckt mit Zimt und Joghurt.

Apfelkrapfen

APFELKRAPFEN

Apfelkrapfen werden mit Germteig zubereitet und wie klassische Faschingskrapfen in heißem Fett herausgebacken. Ein Rezept, das Kinder lieben.

Birnenkompott

BIRNENKOMPOTT

Ein Birnenkompott ist bodenständig und sehr geschmackvoll. Das Rezept für Birnenfans.

Birnenkuchen

BIRNENKUCHEN

In der Birnenzeit wird dieser Birnenkuchen gerne gebacken. Die Birnen werden bei diesem Rezept fächerartig auf den Kuchen gelegt.

Becherkuchen mit Birnen

BECHERKUCHEN MIT BIRNEN

Der fruchtige Becherkuchen mit Birnen ist mit diesem einfachen Rezept rasch zubereitet und schmeckt unglaublich lecker.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL