Schlagobers - Obers

Obers verbinden viele Menschen automatisch mit Begriffen wie Fett, Gewichtszunahme und üppig. Tatsächlich ist Obers aber die Basis vieler delikater Kuchen und Torten und sorgt in einer Vielzahl von Saucen für das gewisse Etwas.

SchlagobersObers in Form von Schlagobers ist die wichtigste Basis der meist üppigen Torten. (Foto by: billnoll / iStock.com)

Obers wird in anderen Ländern auch als Sahne bezeichnet. Damit sich eine Ware als Obers bezeichnet darf, muss sie einen Fettanteil von mindestens 10 Prozent umfassen. Schlagobers wird aus Milch hergestellt.

Herkunft

Obers wird hergestellt, indem Milch aufgerahmt wird. Es handelt sich dabei um ein spezielles Verfahren, bei dem sich der Rahm der Milch an der Oberfläche absetzt. Er kann dann abgeschöpft werden. Allerdings gibt es inzwischen industrielle Verfahren, bei denen der Rahm mithilfe einer Zentrifuge von der Milch getrennt wird. Übrig bleibt Magermilch, die nur noch einen minimalen Fettgehalt aufweist.

Aussehen

Obers weist im Vergleich zu Milch eine sehr dickflüssige Konsistenz und eine milchige Farbe auf, ist also weißgelblich.

Geschmack

Obers schmeckt sehr cremig und vollmundig, in seiner puren Form auch sehr fettig. Außerdem ist ihm ein süßlicher Geschmack zu Eigen.

Anwendung/Verwendung in der Küche

Obers in Form von Schlagobers ist die wichtigste Basis der meisten üppigen Torten. Um Schlagobers zuzubereiten, eignet sich lediglich Obers, der einen Fettanteil von mindestens 30 Prozent besitzt. Der Obers muss gekühlt sein und wird vor dem Schlagen meist mit Zucker gesüßt. Besonders bei Torten wird zudem Sahnesteif hinzugefügt, der die Standfestigkeit des Schlagobers verlängern soll.

Der Obers wird dann mit einem Mixer auf höchster Stufe geschlagen, bis er fest wird. Allerdings sollte er nicht zulange geschlagen werden, da sonst Butter daraus wird. Dies erkennt man sofort daran, dass sich der Obers gelblich verfärbt und zu fest wird. Sie ist dann nicht mehr luftig, sondern eher schwer. Obers spielt aber natürlich nicht nur in Torten eine Rolle. Er kann zum Verfeinern von Saucen verwendet werden. So entstehen recht üppige und vollmundige Saucen.

Wer es gerne etwas fettärmer hat, kann alternativ auch einen Teil des Obers mit Milch ersetzen. Dadurch schmeckt das Gericht weniger schwer und enthält weniger Fett. Obers kann in Saucen der Hauptgeschmacksträger sein – man spricht dann von einer Sahne- oder Rahmsauce – oder kann mehr zum Abbinden der Sauce verwendet werden. Obers ist auch häufig Bestandteil von Salatsaucen und Dressings.


Bewertung: Ø 2,8 (79 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Avocado Schlagobers

AVOCADO SCHLAGOBERS

Dieser Schlagobers wird mit Avocado aufgeschlagen und verarbeitet. Dieses Creme Rezept passt als Deko zu lieblichen Kuchen oder Mousse.

Mamorgugelhupf mit Obers

MAMORGUGELHUPF MIT OBERS

Für ein Kaffekränzchen mit Freunden und Familie ist ein Marmogugelhupf mit Obers genau richtig. Ein flaumiges Rezept zum genießen.

Palatschinken mit Erdbeerobers

PALATSCHINKEN MIT ERDBEEROBERS

Herzhaft und verführerisch schmecken die Palatschinken mit Erdbeerobers. Bei diesem tollen Rezept greift jeder gerne zu.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare