Schupfnudeln

Dieses Schupfnudel Rezept wird aus Kartoffelteig hergestellt. Je nach Belieben können die Nudeln pikant oder süß weiter verarbeitet werden.

Schupfnudeln

Bewertung: Ø 4,1 (525 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

50 g Butter
1 Stk Dotter
0.5 kg Kartoffeln (mehlig)
1 EL Mehl (zum Ausrollen)
100 g Mehl glatt
1 Prise Salz
50 g Weizengrieß
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen, schälen und etwas abkühlen lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Mehl, Grieß, 1 Prise Salz, Butter und Dotter zu einem Teig kneten.
  2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rollen formen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und zu fingerdicken Nudeln formen.
  3. Nudeln in leicht gesalzenes, kochendes Wasser legen, vorsichtig umrühren und schwach wallend köcheln, bis sie an der Oberfläche schwimmen (ca. 5 Minuten).
  4. Nudeln aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und nach Belieben pikant oder süß weiter verarbeiten.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

Anna-111
Anna-111

Bei uns werden sie gerne mit Nüssen oder Mohn gegessen und wenn es nicht süß sein soll, dann mit Speck und Sauerkraut mit Rahmsauce.

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

Muskat gehört auf jeden Fall hinein. Im Schwabenländle werden sie auch Bubenspitze genannt. Man kann sie entweder salzig abgebraten als Beilage essen oder süß frisch aus dem Wasser mit Mohn, Nüssen oder Brösel essen

Auf Kommentar antworten

Fahrradjumper
Fahrradjumper

Etwas Spinat und Muskat dazu. Das schmeckt supertoll und ist gesund.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE