Schweinsbraten mit Kruste

Schweinsbraten mit Kruste ist ein herhaftes Rezept bei dem jeder gerne nochmal zugreift.

Schweinsbraten mit Kruste

Bewertung: Ø 4,1 (2645 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

0.25 l Bier (helles od. dunkles)
0.25 l Fleischbrühe
4 Stk Karotten
4 Stk Knoblauchzehen
500 g Lauch
2 Stk Lorbeerblatt
1 Prise Majoran
2 EL Öl
1 Prise Pfeffer (schwarz, gemahlen)
1 TL Pfefferkörner (schwarz)
1 TL Rosmarin (gehackt)
1 Prise Salz
1.5 kg Schopf oder Karree (mit Schwarte)
1 Prise Thymian
3 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

80 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit
120 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für den Schweinsbraten zuerst den Backofen auf 225° vorheizen. Die Schwarte mit einem Messer kreuzweise einritzen, das Muskelfleisch aber nicht verletzen.
  2. Den geschälten Knoblauch mit etwa 1/2 TL Salz, den Pfefferkörnern, Thymian und den Majoran in einem Mörser fein zerstoßen.
  3. Das Öl und den Rosmarin untermischen. Das Fleisch rundum mit der Gewürzmischung einreiben.
  4. Einen Bräter fingerhoch mit kochendheißem Salzwasser füllen.
  5. Den Braten mit der Schwarte nach unten hineinlegen, den Bräter unten in den Backofen stellen. Etwa 15 Min. garen, dann das Fleisch wenden und mit der Schwarte nach oben weitere 15 Min. garen.
  6. Die Karotten in Scheiben schneiden und mit dem Lorbeerblatt in den Bräter geben, das Fleisch mit Bier begießen.
  7. Weitere 45 Min. schmoren. Die Schwarte ab und zu mit dem Bratensaft begießen.
  8. Lauch putzen und längs vierteln, waschen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.
  9. Die Hitze im Backofen auf 175° reduzieren, die Lauchstücke und die halbierten, geschälten Zwiebeln um das Fleisch herum verteilen und etwas Brühe angießen.
  10. Den Bräter weiter oben in den Backofen schieben, das Fleisch nochmals etwa 45 Min. schmoren, immer wieder mit Bratensaft begießen.
  11. Den Braten herausnehmen und im ausgeschalteten Backofen warm halten.
  12. Die Soße bzw. Bratensaft im Bräter mit dem Gemüse pürieren (Lorbeerblatt herausnehmen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept

Den Schweinsbraten mit Semmelknödel, Rotkraut und Kartoffelsalat servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schweinebraten in Folie

SCHWEINEBRATEN IN FOLIE

Schweinebraten in Folie braten in eigenem Saft und kann nicht austrocknen. Ein einfaches Rezept.

Schweinebraten mit Bier

SCHWEINEBRATEN MIT BIER

Schweinebraten mit Bier ist ein sehr köstliches Rezept. Dazu Semmelknödeln und Sauerkraut reichen.

Omas Schweinsbratenrezept

OMAS SCHWEINSBRATENREZEPT

Omas Schweinsbratenrezept ein einfaches Rezept für köstlichen Schweinsbraten, einfach mal ausprobieren!

Bayrischer Schweinebraten

BAYRISCHER SCHWEINEBRATEN

Wenn die kalte Jahreszeit kommt, haben wir wieder Lust auf deftige Speisen. Hier unser Rezept vom bayrischen Schweinebraten.

User Kommentare

oster
oster

Sehr gutes Rezept! Allerdings mit den vielen Zutaten ziemlich aufwendig, zahlt sich aber aus! Fehlt nur noch eine Waldviertler Knödel dazu!

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter
irmgard.walter

Sehr tolles Rezept. Habe es schon ausprobiert. War lecker.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die Kruste ist immer etwas schwierig. Da muss man genau die richtige Temperatur erwischen. Ich probier´s wieder.

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter
irmgard.walter

Ein toller Braten. Mit Semmelknödel schmeckt der echt klasse.

Auf Kommentar antworten

Anna-111
Anna-111

Ab und zu gibt es bei uns auch gerne einen guten Schweinsbraten, je größer das Stück Fleisch ist umso besser wir er. Das Rezept finde ich sehr gut, weil auch viele Kräuter verwendet werden.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Für einen richtig guten saftigen Schweinsbraten braucht man unbedingt einen Schopfbraten mit Schwarte, mit Bier aufgießen und einen Zwiebel mitbraten

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Am besten überm Grill zubereiten

Auf Kommentar antworten

DonR.Balken
DonR.Balken

So liebe ich Ihn und dann noch ein kaltes Bier dazu.

Auf Kommentar antworten

AnaLena1507
AnaLena1507

Ein super Rezept, das eine schöne knusper Kruste ergibt! Auch die restlichen Schweinsbratenrepte sind sehr gut beschrieben !AnaLena1507

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Ein zu trockener Schweinsbraten schmeckt mir nicht deshalb kaufe ich meistens Schopf und Bauchfleisch.

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

Ich verwende auch meistens Bauchfleisch oder von der Schulter- nur Schwarte muß er haben. Auf dem Foto sieht der Braten ja gut aus- aber Schwarte hat der keine

Auf Kommentar antworten

aste1
aste1

Schweinsbraten vom Bioschwein knusprig und lecker

Auf Kommentar antworten

ashy49
ashy49

mit schopf wird er am besten

Auf Kommentar antworten

Claudia03
Claudia03

Wenn der Schweinsbraten nicht knusprig ist dann schmeckt er auch nicht

Auf Kommentar antworten

Babykoch
Babykoch

Perfekt schön knuspring!

Auf Kommentar antworten

Rezept_Genuss_1
Rezept_Genuss_1

Genauso muss es gemacht werden. Die Kruste, wenn ich schon sehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Die 120 Minuten Garzeit lohnen sich.

Auf Kommentar antworten

Tribun3
Tribun3

Schopf ist beim Fleisch die eindeutig bessere Wahl ( saftiger ), auch sollte grundsätzlich auf Qualität geachtet werden, also beim Metztger des Vertrauens kaufen und kein Fleisch vom anibiotikaverseuchten Turboschwein aus dem Billigsupermarkt.. Die Beilagen zum Schweinsbraten werden nicht erwähnt, dazu gehören jedoch Semmel - und / oder Erdäpfelknödel und warmer Speckkrautsalat ( keinesfalls Sauerkraut ).

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE