Shakes und Co.

11.03.2012 von | 1 Kommentare

Trinken ist lebensnotwenig und mit köstlichen Shakes macht es noch gute Laune. Mit dem Mixen von Shakes leistet man einen wertvollen Beitrag für die eigene Gesundheit.

Gesunde ShakesShakes lassen sich vielseitig zubereiten und sind sehr gesund. (Foto by: © cook_inspire / fotolia.com)

Shakes können aus einer großen Palette von Frucht- und Gemüsesäften der Saison schnell zubereitet werden. Ebenso mit Milch, Kräutern und Mineralwasser. Im Küchenlexikon werden Shakes als geschüttelte Mischgetränke und gesunde Durstlöscher beschrieben.

Die Zubereitung ist einfach und können eine herzhafte Note haben oder aus süßen Zutaten gemixt werden.

Fein pürierte Früchte ergeben cremige Drinks und werden als Smoothies bezeichnet. In der Zusammensetzung sind für jeden Geschmack und jeden Anlass der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Sie können zwischendurch getrunken werden oder auch eine Mahlzeit ersetzen.

Eine der wichtigsten Voraussetzung für einen köstlichen Shake ist, neben frischen qualitativ guten Zutaten, dass alles durch intensives Schütteln vermischt wird. Kohlesäurehaltige Zutaten wie Mineralwasser werden erst zum Schluss zugegeben und nicht mitgeschüttelt.

Beliebte Klassiker unter den Shakes sind Erdbeer-Shakes, Bananenshakes, Vanilleshakes und Schoko-Shakes.

Karotten und Tomaten werden gerne zu Gemüseshakes verarbeitet - diese werden auch grüne Smoothies genannt.

Die Zubereitung

Für die Zubereitung wird folgendes benötigt:

  • ein Mixer
  • ein Mixaufsatz einer Küchenmaschine oder ein Shaker benutzt.
  • Für kleinere Mengen eignet sich ein Pürierstab sehr gut, ebenso für cremige Drinks mit Milch, Eis oder Sahne.

Tipp

  • Unter viele Shakes kann man Haferkleie mischen. Sie erhöhen auf natürliche Weise den Ballaststoffgehalt. Der Geschmack wird nicht beeinträchtigt.
  • Weizenkeime sind Lieferanten der Vitamine A, B, und E.
  • Als natürliches Süßungsmittel eignen sich flüssiger Honig, Ahornsirup und Stevia.
  • Wer gerne ein paar Kilos verlieren möchte, kann fettarmen Joghurt, Molke und Eiswürfel verwenden.
  • Noch ein paar Beeren, gern auch Tiefkühlfrüchte, Erdnussbutter oder ein wenig Proteinpulver hinzu, fertig.

Dieser Shake, dank seines großen Volumens, füllt rasche den Magen und kann eine komplette Mahlzeit ersetzen. Wer täglich 3 Portionen Joghurt, in Form eines Shakes, auf seinen Speiseplan hat, erreicht einen Anti-Fett-Effekt und Energiekick. Dieser Effekt wird nachweislich durch das Mineral Calcium ausgelöst. Einfach den Mixer füttern und ausprobieren. Gesunde Shakes sind erfrischend und belebend und außerdem sehr wohlschmeckend.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare

sasa81
sasa81

Ein sehr interessanter Beitrag

Auf Kommentar antworten