Shortbread Fingers

Shortbread Fingers sind eine englische Mürbeteig-Spezialität, die zu Weihnachten und zur täglichen Tea-Time zu Kaffee oder Tee gereicht wird.

Shortbread Fingers

Bewertung: Ø 4,2 (53 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

220 g Butter
350 g Mehl (Type 405)
1 Prise Salz
100 g Staubzucker
1 Stk Vanilleschote
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

60 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zunächst die Butter mit dem Staubzucker, dem Salz und dem Vanillemark oder -aroma mit dem Mixer mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe schlagen. Die Butter muss hierbei sehr hell und die Mischung sehr cremig werden, denn nur so gelingt der Mürbeteig.
  2. Nun wird das Mehl hinzugefügt. Das Mehl wird nur so kurz auf niedriger Mixer-Stufe mit der Butter vermengt, bis es sich gut verteilt hat.
  3. Als nächstes wird der Teig in Frischhaltefolie gewickelt und mindestens eine halbe Stunde – besser sogar noch über Nacht – in den Kühlschrank gestellt.
  4. Wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank lag, dann sollte er ungefähr 30 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank genommen werden, damit er Zimmertemperatur annimmt. Wurde er nur eine halbe Stunde gekühlt, so kann er direkt weiterverarbeitet werden.
  5. Der Teig wird nun kurz durchgeknetet, dann auf einem mit Backpapier ausgerollten Backblech verteilt und mit einem Teigroller flachgerollt – die Teigdicke sollte hierbei etwa 1cm betragen. Es ist sehr wichtig, den Teig beim Rollen fest zu pressen, da die Shortbread Fingers sonst nach dem Backen zerkrümeln. Mit einem Messer den Teig in etwa 2 - 3cm breite, fingerlange Stücke unterteilen. Dann die gesamte Oberfläche des Teiges mit einer Gabel oder einem Holzstäbchen gleichmäßig einstechen.
  6. Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen und die Shortbread Fingers etwa 20 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Die Kekse aus dem Backofen nehmen und gut auskühlen lassen, da sie sonst zerbrechen.

Tipps zum Rezept

Wer mag, kann das Rezept auch variieren. So kannn dem Teig beispielsweise kleingeschnittener kandierter Ingwer hinzugefügt oder die fertigen Shortbread Fingers mit Schokoladenglasur betröpfelt werden.

Eine besonders weihnachtliche Note erhalten die Kekse, wenn noch 2 Messerspitzen Zimt, 2 Messerspitzen Ingwerpulver und 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz in den Teig gerührt werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Johannissterne

JOHANNISSTERNE

Köstliche Johannissterne sind für die Weihnachtsbäckerei ideal und sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch wunderbar. Das Rezept zum Nachbacken.

Tiroler Zimtsterne

TIROLER ZIMTSTERNE

Besonders zur Weihnachtszeit sind Zimtsterne allseits beliebt. Ein tolles Rezept aus Tirol, das die ganze Familie lieben wird!

Schwarz-Weiß-Gebäck

SCHWARZ-WEIß-GEBÄCK

Ein tolles Schwarz-Weiß-Gebäck ist in der Weihnachtszeit sehr beliebt. Das Keks-Rezept mit Schachbrettmuster ist nebenbei auch ein toller Eyecatcher.

Linzer Kekse

LINZER KEKSE

Linzer Kekse oder auch Spitzbuben genannt sind wahre Leckerbissen bei Kindern. Dieses Rezept ist in der Advent- und Weihnachtszeit sehr beliebt.

Schoko-Kokos-Busserl

SCHOKO-KOKOS-BUSSERL

Mit diesem Rezept zaubern Sie im Handumdrehen ein himmlisches Weihnachtsgebäck. Die Schoko-Kokos-Busserl werden alle lieben!

Husarenkrapfen

HUSARENKRAPFEN

Dieses Rezept ist etwas für Bäcker, bei denen es schnell gehen muss. Husarenkrapfen sind nicht aufwendig aber gut.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE