So platzen Bratwürste nicht mehr auf

Würste zählen zu köstlichen und einfach zuzubereitenden Gerichten. Wir verraten Ihnen, wie Ihre Bratwürste nicht mehr aufplatzen.

Bratwürste grillenEs ist sehr ärgerlich wenn beim Grillen die Bratwürste aufspringen - aber das muss nicht sein. (Foto by: Depositphotos)

Das Wasser muss entweichen

Indem Sie die Wurst an einigen Stellen mit einer Gabel einstechen oder mehrere Rillen mit einem Messer ziehen, verhindern Sie das lästige Aufplatzen der Bratwurst. Der Grund ist recht simpel. Das Wasser im Inneren der Wurst erwärmt sich während des Bratens. Dadurch wird der Druck grösser. Kann er nicht entweichen, platzt die Wurst beziehungsweise die Haut auf.

Die Wurst eintauchen

Möchten Sie Ihre Bratwurst nicht einstechen oder einritzen, stehen Ihnen weitere Möglichkeiten offen, mit denen Sie das Aufplatzen des Produktes verhindern. So schwören viele Köche darauf, die Wurst vor dem Braten in Milch einzutauchen. Dadurch wird sie dann beim Zubereiten richtig schön braun und platzt auch nicht mehr auf. Doch auch andere Flüssigkeiten können helfen. Neben normalem Wasser ist dies Bier. Wie bei Milch gilt allerdings auch dabei: Die Wurst sollte feucht bleiben und nicht abgetrocknet werden.

Vom Wasserbad bis zur Temperatur - weitere Wege, das Platzen der Wurst zu vermeiden

Legen Sie die Bratwurst vor dem Zubereiten in einen Topf mit heissem Wasser, verbessert sich die Chance, dass die Wurst nicht aufplatzt. Schneiden Sie sie danach auch noch ein, ist es schier unmöglich, dass die Haut aufreisst. Doch auch mit einer relativ niedrigen Temperatur lässt sich das unschöne Aufplatzen der Bratwurst vermeiden. Dann dauert die Zubereitung zwar länger, allerdings hat das Produkt dann nicht mit extrem hohen Temperaturen zu kämpfen. Auch zu heisses Vorheizen der Pfanne oder des Grills sollte vermieden werden.


Bewertung: Ø 3,0 (10 Stimmen)

User Kommentare