So testet man, ob der Braten innen gar ist!

Wie stellt man fest, ob der Braten innen gar ist? Die größte Furcht von Köchen wird durch einen außen knusprigen, womöglich fast verbrannten, innen aber noch halb rohen Braten ausgelöst. Das gleichmäßige Garen gelingt bei der richtigen Temperatur, Wassermenge und Dauer beim Braten.

Kerntemperatur beim FleischDie sicherste Methode für Hobbyköche ist sicherlich die Zuhilfenahme eines Thermometers. (Foto by: Depositphotos)

Testmethoden: So stellen Sie fest, ob der Braten innen gar ist!

Es gibt einige professionelle Methoden und die bewährten Hausmittel. Professionell ist das Messen der Kerntemperatur. Gourmets gehen so vor, denn sie wollen nicht nur wissen, ob der Braten generell gar ist, sondern welche Konsistenz das Fleisch innen exakt hat. Den meisten Menschen genügen aber Muttis Hausmittel. Hier die Methoden im Überblick:

  • Messen mit dem Thermometer, Vergleich mit der Kerntemperatur-Liste (siehe unten)
  • Schaschlikspieß, Rouladennadel oder Stricknadel aus Metall in den Braten stecken: Die Nadel darf beim Herausziehen in der Mitte nicht mehr kühl sein, dann ist der Braten gar.
  • Daumenprobe: Der gegen Hitze abgesicherte Daumen drückt auf den Braten. Wenn kein Fleischsaft mehr austritt, ist der Braten gar.
  • Anschneiden und nachsehen ist die letzte Option, die viele heimische Köche vermeiden möchten, um den Braten nicht endlos zu zerschnippeln.

Kerntemperatur verraten, ob der Braten gar ist

Kerntemperaturen gibt es für alle Arten von Fleisch und Geflügel. Hier einige Auszüge aus der Liste:

  • Rinderfilet medium: 55 - 58 °C
  • Roastbeef medium: 55 - 60 °C
  • Tafelspitz well done: 80 - 85 °C
  • Sauerbraten well done (durch): 85 °C
  • Schweinemedaillons: 65 °C

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare