So wird die Cocktailparty zum Erfolg

29.01.2012 von | 0 Kommentare

In den letzten Jahren sind Cocktails gefragt wie nie zuvor und avancieren regelrecht zu Kultgetränken. Deshalb sind sie auch auf Partys nicht mehr wegzudenken und in allen Variationen ein absolutes "Must Have".

Gelungene CocktailpartyFür eine gelungene Cocktailparty müssen einige Dinge beachtet werden. (Foto by: © Kzenon / fotolia.com)

Cocktails sind beliebt bei jeder Party. Selbstverständlich muss man sich bei einer Party auf einige Sorten beschränken. Hier sollten verschiedene Geschmacksrichtungen berücksichtigt werden, ein alkoholfreier Cocktail sollte für Autofahrer ebenfalls bereit stehen.

Auch andere Getränke sollten gereicht werden, nicht jeder mag den ganzen Abend lang Cocktails trinken. Schön ist eine Cocktailparty als Mottoparty. Wie zum Beispiel: Für eine karibische oder mexikanische Party passen Cocktails sehr gut.

Was wird benötigt?

Zunächst sollte man sich überlegen, welche Cocktails man anbietet und die entsprechenden Zutaten besorgen.

  • Hierbei sollte auf hochwertige Spirituosen geachtet werden.
  • Passende Dekoration und schöne Gläser sind selbstverständlich.
  • Als Dekoration kommen in Stücke geschnittene Früchte infrage, ebenso kann man die Ränder der Gläser mit Zucker verzieren.
  • Eiswürfel bzw. Crashed Ice dürfen auf keinen Fall fehlen.

Welche Cocktails sollte man anbieten?

Eine mögliche Zusammenstellung an Cocktails könnte wie folgt aussehen: - der allseits beliebte Caipirinha - ein Tequila Sunrise - eine Margarita (nicht so süß, mit Salzrand am Glas) - eine Pina Colada für die Süßschnäbel unter den Gästen - als alkoholfreier Cocktail ein Ipanema.

Lecker ist immer wieder die sogenannte Schlammbowle, welche aus Kirschen, Wodka Cocktails, Bitter Lemon und Vanilleeis bereitet wird. Wenn man sie ohne Eis bereitet und das Eis dann ins Cocktailglas füllt und noch einige Kirschen dazugibt, kann diese Bowle gut als Cocktail gereicht werden.

Showeffekt:

Schön ist es, wenn man jemand hat, der die Cocktails showmäßig mixen kann. Natürlich kann man hierzu auch einen professionellen Barmixer engagieren. Oder man macht es doch selbst, denn das Mixen braucht bloss ein wenig elegant sein und die Show, kann mit einer kleinen Grundausstattung für Glitzer, Glämmer und Glamour sorgen.

Geschüttelt oder gerührt – bunt und schillernd oder eintönig und leuchtend, mit dem richtigen Rezept funktioniert das auch! Deshalb unbedingt vorher die Rezepte ausprobieren. Aber bitte beim Verköstigen nur ein zwei Schluck davon nehmen ;-).

Was reicht man zu den Cocktails?

Zu einer Cocktailparty passen kleine Snacks oder Fingerfood am besten. So kann man z.B. Crostinis, gefüllte Teigtaschen, Käsestangen, Frikadellen oder Pizzabrötchen reichen. Wenn jetzt noch die Auswahl der Gäste passt, sollte die Party ein Erfolg werden.


Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

User Kommentare