Spinatflecken verschwinden lassen

Spinatflecken sind eine unangenehme Angelegenheit, da sie sehr hartnäckig sein können. Hier erfahren Sie, was sie dagegen tun können!

Spinatflecken verschwinden lassenÄltere Spinatflecken können mit Buttermilch beseitigt werden. (Foto by: komarmaria / depositphotos.com)

Soforthilfe gegen Spinatflecken

Am einfachsten ist es natürlich, wenn der Fleck noch ganz frisch ist. Verhindern Sie in diesem Fall unbedingt, dass er auf der Kleidung antrocknet. Lassen Sie die verschmutzte Kleidung also nicht liegen, sondern kümmern Sie sich sofort darum. Als Sofortmaßnahme ist es sinnvoll, eine reinigende Flüssigkeit auf den Fleck zu geben. Dazu zählen die im Handel erhältlichen flüssigen Waschmittel. Sie können ein herkömmliches Waschmittel verwenden oder eines für die Handwäsche. Wenn sie keinen Flüssigreiniger im Haus haben, tut es auch Pulverwaschmittel. Geben Sie etwas davon auf den Fleck, feuchten Sie es mit Wasser an und zerreiben Sie es anschließend mithilfe eines Tuchs. Gegen Spinatflecken bewährt hat sich auch die Anwendung von Spiritus, den Sie auf den Fleck träufeln. In allen Fällen waschen Sie das verschmutzte Kleidungsstück anschließend wie gewohnt.

Was Sie gegen ältere Spinatflecken tun können

Ältere Spinatflecken sind etwas schwieriger zu handhaben, da sich der grüne Farbstoff bereits fest mit dem Fasergewebe verbunden hat. Auch hier sollten Sie zunächst die Tipps versuchen, die gegen frische Flecken angewendet werden. Zusätzlich wird hier die Anwendung von Gallseife empfohlen. Und auch Buttermilch soll ein hilfreiches Mittel gegen Spinatflecken sein. Geben Sie kalte Buttermilch großzügig über den Fleck und lassen Sie sie etwa 24 Stunden lang einziehen, bevor Sie das Kleidungsstück waschen.


Bewertung: Ø 1,0 (1 Stimme)

User Kommentare