Tee aus Früchten selbst herstellen

Selbst gemachter Früchtetee schlägt Gekauften um Längen, schließlich kommt er ohne Aromen und Zusatzstoffe aus. Zudem bietet die heimische Produktion einen weiteren Vorteil - die ganz individuelle Note.

Tee aus HagebutteSelbstgemachter Tee aus Früchten oder Kräutern stärkt die Abwehrkräfte. (Foto by: © Kitty / fotolia.com)

Selbst gemachter Früchtetee begeistert eingefleischte Anhänger dieses erfrischenden Durstlöschers und gewinnt immer mehr Fans. Nicht zuletzt weil er komplett auf die persönlichen Vorlieben des jeweiligen Teeliebhabers abgestimmt werden kann. Dabei ist Früchtetee nicht gleich Früchtetee, er lässt sich warm oder kalt, pur, auf Basis klassischer Teevarianten oder mit verschiedenen Kräutern verfeinert genießen. Zur Herstellung kommen neben frischen auch getrocknete Früchte sowie Fruchtsäfte zum Einsatz.

Geeignete Früchte

Zur Herstellung von Früchtetees eignen sich einige Fruchtsorten mehr, andere weniger. Zu Ersteren zählen Äpfel, Orangen, Zitronen, Grapefruit, Hagebutte oder Limette. Doch nicht nur die Frucht selber, sondern sogar die Schalen können die Basis eines Früchtetees bilden. Wobei natürlich ausschließlich unbehandelte Sorten in Frage kommen. Die Obstsorten Pfirsich, Mango oder Birne sind genauso wie Ingwer zur Zubereitung derartiger Tees verwendbar. Außerdem lassen sich sämtliche Beerenfrüchte hervorragend zu Früchtetee verarbeiten: Von Erdbeeren über Ribisel bis hin zu Himbeeren, Wacholder, Holunder oder Sanddorn.

Warmer Früchtetee

Vor allem in der kalten Jahreszeit erfreuen sich heiße Tees größter Beliebtheit bei jung und alt. Er wärmt von innen und schmeckt mit etwas Honig verfeinert auch Kindern. Da ein solcher Früchtetee im Gegensatz zu vielen konventionellen Tees weder Teein noch Koffein enthält, können problemlos auch die Jüngsten davon trinken.

Sommerliche Früchteteevariationen

SommerfruchtteeFrüchtetee aus Obst selbst zubereitet schmeckt fabelhaft. (Foto by: © Joshua Resnick / fotolia.com)

Anders als im Winter sollen Getränke in der warmen Jahreszeit vor allem kühlen und erfrischende Wirkung haben. Bekannteste Version des kalten Früchtetees ist sicherlich der Eistee. Auch hier bieten Früchtetees eine Alternative zu ungesunden Softdrinks, teuren Säften oder geschmacksneutralem Mineralwasser. Trotz intensiven Geschmacks kommen sie fast vollständig ohne Zuckerzusätze aus. Zudem bleiben die Vitamine in den Früchten hier fast vollständig erhalten. Ist der kalte selbst gemachte Früchtetee getrunken, schmecken die Früchte auch in Quark oder Joghurt eingerührt-

Früchteteevariationen

Neben dem puren Früchtetee gibt es zahlreiche Variationen, die teilweise ziemlich exotisch anmuten. So kann mit Obst selbst ein klassischer Pfefferminz-, schwarzer oder grüner Tee aufgepeppt werden. Getrocknete Kräuter: beispielsweise Kamille, Brennessel oder auch Gewürze angefangen bei Pfeffer und Chili, für Liebhaber des scharfen Geschmacks bis hin zu Zitronengras und Kümmel sorgen für eine ganz besondere Note. Freunde hochprozentiger Genüsse mixen den selbst gemachten Früchtetee einfach mit Wein oder Sekt und schon ist ein leckerer Drink fertig.


Bewertung: Ø 2,6 (33 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Würstel im Mantel

WÜRSTEL IM MANTEL

Würstel im Mantel sind besonders bei Kinderpartys sehr beliebt. Ein tolles Rezept.

Speckkartoffel mit Salbei

SPECKKARTOFFEL MIT SALBEI

Speckkartoffel mit Salbei sind eine köstliche Beilage zu gegrilltem Lamm. Ein Rezept für die nächste Grillparty.

Nudeln mit Salbei

NUDELN MIT SALBEI

Ein einfaches und köstliches Rezept sind diese Nudeln mit Salbei. Sie machen sich fast von alleine.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare