Tempe Goreng

Tempe ist ein traditionelles Rezept aus Indonesien und besteht aus fermentierten Sojabohnen - Tempe goreng bedeutet gebratenes Tempe.

Tempe Goreng

Bewertung: Ø 4,3 (6 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 TL Currypulver
1 Stk Ei
300 g Erdnüsse
4 Stk kleine Bananenblätter
1 l Öl zum Frittieren
0.5 TL Pfeffer
0.5 TL Salz
500 g Tempe
250 ml Wasser
150 g Weizenmehl
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

40 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Tempe auspacken und der Länge nach in der Mitte halbieren, sodass sich zwei gleichgroße, lange Blöcke ergeben. Nun 1cm breite Scheiben herunterschneiden, damit 20 Rechtecke entstehen.
  2. Als nächstes das Mehl mit den Gewürzen in einer Rührschüssel vermischen. Danach das Ei und das Wasser vorsichtig unterheben, um einen geschmeidigen Teig herzustellen. Die Erdnüsse halbieren und in einen Suppenteller geben.
  3. Dann das Öl in der Fritteuse oder in der Pfanne (etwa fingerbreit) erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, das Tempe zuerst im Teig, danach in den Erdnüssen wälzen und zwar so, dass es vollständig mit Erdnüssen bedeckt ist. Das panierte Tempe 3-5 Minuten frittieren bis eine goldgelbe Farbe entsteht. Wenn die Rechtecke eine schöne Farbe haben, herausnehmen und auf einem Teller mit einem Blatt Küchenrolle darauf kurz abtropfen lassen.
  4. Auf jeden Teller ein Bananenblatt legen und jeweils 5 warme Rechtecke darauf legen, servieren und genießen!

Tipps zum Rezept

Dazu passt eine Kräutersauce oder eine Chilipaste für die, die gerne scharf essen.

Statt dem Weizenmehl kann auch Dinkel-, Vollkorn- oder Sojamehl verwendet werden. Anrichten kann man das Gericht auch auf einem Salatblatt oder Ähnlichem.

ÄHNLICHE REZEPTE

Chicken-Saté

CHICKEN-SATÉ

Aus Indonesien stammend, ist dieses Rezept überall in Südostasien beliebt. Saté bedeutet Spießchen, für die Huhn, Shrimps oder Lamm verwendet werden.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE