Thunfisch

Thunfisch aus der Dose kennt beinahe jeder. Dabei weiß der Fisch auch frisch zu überzeugen. Bemerkenswert ist der herausragende Eigengeschmack des Thunfischs, der ein wenig an Kalbfleisch erinnert. Ein frisch gebratener Thunfisch, der innen noch zartrosa ist, ist ein wahrer Gaumenschmaus.

ThunfischVor der Verarbeitung von frischem Thunfisch muss er geschuppt werden. (Foto by: © lunamarina / fotolia.com)

Es gibt zahlreiche Thunfischarten, die als Speisefisch verwendbar sind. In Österreich wird vorrangig der Große Thunfisch genutzt, um köstliche Gerichte herzustellen. Der Thunfisch ist ein Wanderfisch, der aufgrund seiner Körperform sehr schnell werden kann – Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h bieten ihm die perfekten Voraussetzungen, um auch größere Entfernungen zurückzulegen.

Aussehen

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Thunfischarten, die jedoch einige Gemeinsamkeiten aufweisen. Der Körper ist spindelförmig aufgebaut, sodass sich der Fisch im Wasser schnell fortbewegen kann. Sie werden sehr groß und schwer. Der Große Thun kann beispielsweise ein Gewicht von bis zu 300 kg und eine Länge von bis zu drei Metern erreichen. Das Maul ist mit kleinen, spitzigen Zähnen ausgestattet, ist aber insgesamt im Vergleich zu dem riesigen Körper sehr klein.

Herkunft

Der Thunfisch mag es gerne warm – eine Temperatur von mindestens 10°C sollte das Wasser aufweisen, damit er sich darin wohlfühlt. Die größten Vorkommen gibt es im Indischen Ozean und im Pazifik. Die Küsten Amerika sind ebenfalls bevorzugte Lebensräume für den Thunfisch. Weitere Vorkommen finden sich im Mittelmeer sowie in zahlreichen asiatischen Gewässern.

Geschmack

Der Große Thunfisch weist einen Geschmack auf, der dem von Kalbfleisch ähnelt.

Verwendung in der Küche

Dabei wird er längst nicht nur in Form von Konservenware verwendet – auch frisch ist er ein Star in jeder Küche. Er besitzt sehr viele gesunde Omega-3-Fettsäuren und gehört damit zu den gesündesten Fischsorten. Am schnellsten und einfachsten verarbeitet man natürlich Dosenthunfisch, denn er ist bereits verzehrfertig und bildet so die Grundlage für zahlreiche schnelle Pastasaucen oder Salate. Frischer Thunfisch ist sehr gut zum Grillen und Braten geeignet.

Unsere Rezept Empfehlungen:

Auch gedämpft schmeckt er gut. Im Bereich des Sushis findet er sogar in rohem Zustand Verwendung. Vor der Verarbeitung von frischem Thunfisch muss er geschuppt werden, sofern er noch mit Haut verkauft wurde. Vom Thunfisch werden häufig Steaks verwendet, da sie sich am besten zum Grillen und Braten eignen. Bei beiden Verarbeitungsarten ist es wichtig, dass er nur kurz auf der Hitzequelle gart und dann gleich wieder weggenommen wird. Ziel sollte sein, dass er innen noch leicht rosafarben ist, denn dann ist er nicht trocken, sondern schön weich und zart.


Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Thunfischaufstrich

THUNFISCHAUFSTRICH

Thunfischaufstrich ist ein beliebter Klassiker unter den Aufstrichen. Dieses Rezept ist simpel und schmeckt wunderbar.

Thunfischsalat

THUNFISCHSALAT

Thunfischsalat ist nicht nur schmackhaft, dieses Rezept ist auch sehr gesund.

Thunfisch-Spaghetti

THUNFISCH-SPAGHETTI

Thunfisch-Spaghetti sind einfach in der Zubereitung und schmecken Groß und Klein.

Thunfischnudelsalat

THUNFISCHNUDELSALAT

Leicht bekömmlich und delikat im Geschmack ist dieser tolle Thunfischnudelsalat. Hier das schnelle Rezept.

Makkaroni Thunfisch Auflauf

MAKKARONI THUNFISCH AUFLAUF

Der schmackhafte Makkaroni Thunfisch Auflauf begeistert die ganze Familie. Ein tolles Rezept das ein köstliches Gericht zaubert.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare