Tiroler Knödel

Tiroler Knödel sind einfach unbeschreiblich beliebt in ganz Österreich. Kein Knödel-Rezept wird in Tirol mehr begehrt als dieses.

Tiroler Knödel

Bewertung: Ø 4,0 (71 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

20 g Butter
4 Stk Eier
100 g Kaminwurzn
1 Stk kleine Zwiebel
350 g Knödelbrot
80 g Mehl
200 ml Milch
1 Prise Salz und Muskat
1 EL Schnittlauch
100 g Tiroler Speck
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Tiroler Küche

Zeit

60 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
40 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Versprudeln Sie Milch mit Ei und geben Sie es über das Knödelbrot. Vermengen Sie das ganze gut und lassen es dann 20 Minuten ziehen.
  2. Schneiden Sie Speck kleinwürfelig und die fein gewiegte Bergsteigerwurst in zerlassener Butter gemeinsam mit Zwiebeln, Petersilie und Schnittlauch anschwitzen. Dann würzen Sie mit Salz und Muskatnuss.
  3. Fügen Sie nun Mehl hinzu und kneten Sie die Masse. Dann formen Sie Knödel mit feuchten Händen.
  4. Kochen Sie die Knödel in Salzwasser.

ÄHNLICHE REZEPTE

Tiroler Knusper-Schwarzbrot

TIROLER KNUSPER-SCHWARZBROT

Tiroler Schwarzbrot mag wohl jeder. Es schmeckt knusprig. Zudem ist es auch gesund. Einfach ein tolles Brot-Rezept!

Terlaner Weinsuppe

TERLANER WEINSUPPE

Terlaner Weinsuppe schmeckt einfach köstlich. Das Rezept ist vor allem im schönen Tirol äußerst beliebt.

Rollgerstensuppe

ROLLGERSTENSUPPE

Rollgerstensuppe ist in ganz Österreich beliebt. Besonders im schönen Tirol wird das Hausmannkost-Rezept gerne verwendet.

Tiroler Knödel Suppe

TIROLER KNÖDEL SUPPE

Tiroler Knödel Suppe schmeckt einfach super lecker. Das Rezept ist in ganz Österreich sehr beliebt.

Apfel-Topfenauflauf

APFEL-TOPFENAUFLAUF

Apfel-Topfenauflauf schmeckt einfach fantastisch! Dieses Auflauf-Rezept stammt aus dem schönen Tirol.

Tiroler Apfelküchle

TIROLER APFELKÜCHLE

Tiroler Apfelküchle schmeckt einfach köstlich. Vor allem im Westen des Landes wird das Rezept gerne und oft verwendet.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ein tolles Rezept zur Resteverwertung. Werde am Montag gleich die hätten Semmeln und das restliche selchfleisch verarbeiten.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE