Toilettengerüche - so erledigt man sie in Windeseile

Dass auf dem WC mitunter strenge Düfte entstehen, liegt in der Natur der Sache. Wie sich Gerüche in Sekundenschnelle verflüchtigen, lesen Sie hier.

ToilettengerücheMit einem angezündeten Streichholz verflüchtigen sich Toilettengerüche. (Foto by: dundanim / depositphotos.com)

Die Magie des Streichholzes

Manche Personen empfinden den Geruch eines Streichholzes als unangenehm. Doch hätten Sie gedacht, dass dieses kleine Utensil auf dem WC wahre Wunderdinge vollbringen kann? Zünden Sie einfach ein Exemplar an, nachdem Sie, Ihr Ehemann oder Kind das grosse Geschäft erledigt haben. Sie werden sehen: Innerhalb weniger Sekunden ist es vorbei mit dem lästigen Geruch, der sonst in Ihrer Nase extrem beisst. Der Grund dafür ist der Schwefel, der es mit dem Toiletten-Duft stets aufnehmen kann. Er überlagert Letzteren und lässt Sie schnell vergessen, dass auf dem WC jemand kürzlich sein Geschäft erledigt hat. Ein entsprechender Vorrat an Streichholzschachteln auf dem WC kann demnach nicht schaden.

Der Klassiker: Lüften

Es liegt natürlich auf der Hand, bei einem beissenden Duft das Fenster weit aufzureissen. Dann kann es allerdings mehrere Minuten dauern, bis der Gestank verflogen ist. Wollen Sie diesen lästigen Duft innerhalb weniger Momente loswerden, dann beachten Sie den folgenden Tipp: Öffnen Sie zusätzlich die Tür des Badezimmers! Dadurch hat der Mief zwei Wege, um sich zu verflüchtigen. Dadurch verringert sich die Zeit erheblich, bis Sie wieder ohne Probleme das WC betreten können. Idealerweise sorgen Sie für totalen Durchzug. Am besten öffnen Sie dafür ein gegenüberliegendes Fenster. So zählen Sie lediglich die Sekunden, bis der Duft von der Toilette verschwunden ist. Mit diesen simplen Haushaltstipps sind unangenehme Gerüche auf dem WC schnell beseitigt.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare