Traubenkernöl

Traubenkernöl ist perfekt zum Braten geeignet – mit seinem Rauchpunkt bei etwa 200 Grad Celsius macht ihm so schnell keiner was vor. Aber auch zum Verfeinern ist die kaltgepresste Variante des beliebten Speiseöls wie gemacht.

TraubenkernölTraubenkernöl weist einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren auf. (Foto by: © racamani / fotolia.com)

Traubenkernöl gehört zu den teureren Speiseölen. Dies liegt an der aufwändigen Herstellung des Öls, für die über zwei Tonnen Trauben erforderlich sind. Das kaltgepresste Traubenkernöl, das ein hervorragendes nussiges Aroma aufweist, ist sehr teuer und wird daher oft nur in Feinkostgeschäften angeboten. Traubenkernöl aus dem Supermarkt ist meist heißgepresst und weist daher fast keinen Geschmack auf.

Herkunft / Qualitätsmerkmale

Traubenkernöl wird aus den Kernen von Weintrauben hergestellt. Die Trauben werden ausgepresst, sodass aus dem so genannten Trester (den Überresten) die Kerne gefiltert werden können. Sie werden zunächst getrocknet und dann ausgepresst. Man unterscheidet kaltgepresstes und heißgepresstes Traubenkernöl. Die kaltgepresste Variante weist einen intensiveren Geschmack und Geruch auf, der nussig und aromatisch ist. Heißgepresstes Traubenkernöl hingegen hat fast überhaupt keinen Eigengeschmack mehr. Allerdings weist es eine längere Haltbarkeit als die kaltgepresste Variante auf. Traubenkernöl ist grün bis grüngolden.

Anwendung in der Küche

Traubenkernöl eignet sich hervorragend zum Braten. Es weist unter allen Speiseölen den höchsten Rauchpunkt auf, der bei rund 200 °C liegt. Das kaltgepresste Traubenkernöl ist aufgrund seines nussigen Aromas auch beliebt, um kalte Speisen zu verfeinern. So verleiht es beispielsweise Salaten, Rohkost, Fisch und Dips einen charakteristischen Geschmack.

Aber auch für Müsli , Quarkspeisen, Marinaden und Saucen werden durch einen kleinen Schuss Traubenkernöl zu einem wahren Genuss. Traubenkernöl wird am besten in einer dunklen Flasche und kühl aufbewahrt. Ungeöffnet kann es eine Haltbarkeit von bis zu 18 Monaten aufweisen. Geöffnete Flaschen sollten innerhalb von acht Monaten verbraucht werden.

Unsere Rezept Empfehlungen:

Gesundheit

Traubenkernöl weist einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren auf und wirkt sich dadurch positiv auf die Gesundheit aus. Wesentlich wichtiger ist jedoch, der hohe Anteil an Tocopherolen, das gegen freie Radikale arbeitet. Zudem enthält Traubenkernöl den Bitterstoff OPC, der die Wirkung von Vitamin C verstärkt und zudem eine sehr starke antioxidative Wirkung aufweist. Er erhält das Bindegewebe, wovon Knochen, Muskeln, Bänder, Sehnen und viele weitere Teile des Körpers profitieren. OPC wird als einer der wichtigsten Anti-Aging-Stoffe bezeichnet.


Bewertung: Ø 3,0 (3 Stimmen)

User Kommentare