Trennkost-Diät - Abnehmen

Das Haysche Trennkostprinzip begeistert seit jeher zahlreiche Menschen. Kein Wunder: Nahezu alles ist erlaubt, vom knackigen Apfel bis hin zum würzigen Käse, wenn man nur richtig trennt. Heidi Klum, Jennifer Aniston und Co. wissen, wie es geht? aber wie sinnvoll ist eine Trennkostdiät?

Trennkost DiätEine Übersäuerung des Magens soll durch vollwertige Kost verhindert werden. (Foto by: © dwiputrirats / fotolia.com)

Ins Leben gerufen wurde die Idee der Trennkost vom amerikanischen Arzt Dr. Howard Hay. Hay litt an einer damals unheilbaren Nierenerkrankung, die ihn zunehmends schwächte. Er begann sich mit der Ernährung alter Naturvölker zu beschäftigen, die sich vor allem durch die Naturbelassenheit, Einfachheit und dennoch Vollwertigkeit auszeichnete. Gewisse Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Gicht oder Karies, kannten Naturvölker damals nicht.

Der einfache Schluss legte nahe, dass man durch eine Ernährungsumstellung einige Erkrankungen in den Griff bekommen könnte. Hay strich unter anderem Zucker und Weißmehl aus seinem täglichen Leben und begann, Proteine und Kohlenhydrate strikt zu trennen (daher auch der Name "Trennkost"). Und tatsächlich besserte sich sein Gesundheitszustand, was zu damaligen Zeiten einem Wunder gleichzusetzen war. Ende der 1920er Jahre schwappte die Trennkostwelle auch an das europäische Ufer und faszinierte ab diesem Zeitpunkt sehr viele Menschen.

Grundprinzip der Trennkostdiät

Das Prinzip der Trennkost klingt recht einfach: Eine Übersäuerung des Magens soll durch vollwertige Kost verhindert werden. Dazu teilt Hay die Lebensmittel in die Gruppe der Säuren- und Basenbildner ein. Der Körper versucht, ein Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen im Organismus zu schaffen. Dafür sind eigene Puffer im Blut verantwortlich.

Ist die Nahrung allerdings sehr eiweiß- oder kohlenhydratreich, so kann dieses natürliche System das Gleichgewicht nur schwer herstellen und die Gefahr der Übersäuerung besteht. In der Praxis heißt dies, dass Kohlenhydrate und Proteine nicht miteinander kombiniert werden sollten! Aufbauend auf dem Wissen über Säuren- und Basenbildner, wird die Nahrung zusätzlich in drei Lebensmittelgruppen geteilt :

  1. Eiweißgruppe: Dazu zählen gegarte Fleisch-, Fisch- und Geflügelarten, Eier, Meeresfrüchte, Milch, Käse bis 45% Fett, Beerenfrüchte, Zitrusfrüchte, Fruchtsäfte, säuerliche Äpfel,Wein.
  2. Kohlenhydratgruppe: In dieser Gruppe finden sich Getreideprodukte, Kartoffeln, Reis, Mehl, Trockenfrüchte, Bananen, mürb-süße Äpfel, Bier.
  3. Neutrale Gruppe: Frischkäse, Käse über 45% Fett, Sahne, Heidelbeeren, Fette, Öle, Rosinen, roher Fisch, rohgeräucherte Fleisch- und Fischwaren, hochprozentige Spirituosen (sollten eigentlich vermieden werden).

Trennkost GemüseProteine und Kohlenhydrate werden strikt getrennt. (Foto by: © schatana / fotolia.com)

Verbotene Lebensmittel: Nahrung dieser Gruppe sollten Sie meiden. Dazu zählen Fertigprodukte, fertige Fruchtjoghurts, fertige Suppen oder Saucen (außer Gemüsebrühe), Zucker, Weißmehl, Ketchup. Bis zu einem gewissen Grad sind Tiefkühlprodukte als Alternative zu frischer Ware erlaubt. Gruppe 1 und Gruppe 2 sind ohne Probleme mit den neutralen Lebensmitteln verknüpfbar, dürfen allerdings untereinander nicht gemischt werden. Nur pflanzliche Eiweiße dürfen in Ausnahmefällen mit Lebensmitteln der Kohlehydratgruppe kombiniert werden.

Warum Trennkost?

Bis auf einige Lebensmittel, auf die man während einer Trennkostdiät verzichten sollte, ist eigentlich alles erlaubt. Die Ernährung wird deutlich gemüselastiger und die Fleischmenge nimmt ab, was eine Gewichtsreduktion zur Folge hat. Durch die vollwertige Kost bleibt man dennoch fit und fühlt sich nicht geschlaucht. Die Gefahr eines Jojo-Effekts ist ebenfalls gering. Die Trennung von Kohlenhydraten und Proteinen kann laut Befürwortern nahrungsbedingte Krankheiten (Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht, etc.) bessern.

Etwas übertrieben, meinen Kritiker

Kritiker können die Euphorie trennkostbegeisteter Menschen kaum teilen. Wissenschaftler behaupten, die Gleichzeitige Aufnahme von Kohlenhydraten und Proteinen sei verdauungstechnisch keinesfalls bedenklich, im Gegenteil, sie unterstütze sogar den Stoffwechsel eines gesunden Menschen. Das natürlichste der Welt, nämlich die Muttermilch, wäre laut Trennkost für Säuglinge ungeeignet, da sie sowohl Proteine als auch Kohlenhydrate enthält.

Das gilt auch für viele andere Lebensmittel, weshalb die Unterteilung in die drei Gruppen nicht ganz stimmen kann. Der Gewichtsverlust bei der Trennkost ist auf das gemüselastige Essen zurückzuführen, nicht auf das Trennprinzip. Viele Nahrungsmittel, die laut Hay zu einer Übersäuerung führen, wurden im Labor untersucht. Ergebnis: Einige Theorien des Hayschen Trennkostprinzips stimmen nicht!

Unser Fazit

Wer sich ab sofort lieber etwas vegetarischer ernähren möchte, der kann die Trennkostdiät als gelungenen Einstieg wählen, da man hier auf fast nichts verzichten muss. Für einen gesunden Menschen zahlt sich die etwas umständliche Trennung von Eiweißen und Proteinen auf Dauer aber kaum aus.


Bewertung: Ø 3,3 (65 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Bunte Gemüse-Paella

BUNTE GEMÜSE-PAELLA

Dieses Rezept für Bunte Gemüse-Paella ist nicht nur für Vegetarier ein Highlight.

Kräuterforelle

KRÄUTERFORELLE

Wer Fisch mag wird dieses Rezept für Kräuterforelle lieben. Das Gericht wird mit Wein zum Hochgenuß.

Gratinierter Nudelkuchen

GRATINIERTER NUDELKUCHEN

Wenn Sie ein einfaches Rezept suchen, das sich gut vorbereiten lässt, ist Gratinierter Nudelkuchen genau das richtige Rezept.

Auberginen Steak

AUBERGINEN STEAK

Auberginen Steak ist eine tolle vegetarische Alternative zu Fleisch. Das Rezept ist ganz einfach zuzubereiten.

Warmes Müsli

WARMES MÜSLI

Das Warme Müsli bringt viel Energie am Morgen. Das einfache Rezept wird rasch im Dampfgarer zubereitet und schmeckt frisch und lecker.

Karotten-Apfel-Suppe

KAROTTEN-APFEL-SUPPE

Eine schmackhafte Vorspeise gelingt Ihnen mit diesem Rezept. Die Karotten-Apfel-Suppe aus dem Dampfgarer wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL