Vanillescheiben

Vanillescheiben sind einfach köstlich. Wer Vanille in jeder Variation mag, wird dieses Rezept definitiv lieben.

Vanillescheiben

Bewertung: Ø 4,1 (105 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

150 g Butter
1 Stk Ei
300 g Mehl
1 Pk Vanillezucker
100 g Zucker

Zutaten Für die Fülle:

50 g Marillenmarmelade
80 g Staubzucker zum Betreuen
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Kärntner Küche

Zeit

120 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
100 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Aus den vorgegeben Zutaten, Butter, Ei, Mehl, Vanillezucker und Zucker als ersten Schritt einen Mürbeteig zubereiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln, dann ca 1,5 Stunden rasten lassen, am besten im Kühlschrank. Rollen Sie danach den Teig auf und stechen Sie ca. 3 cm große Scheiben aus.
  2. Die Scheiben auf ein mit Backpappier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen, Ober- und Unterhitze backen. Bei 200 Grad ca. 15 Minuten lang.
  3. Die Kekse auskühlen lassen, einen Keks mit Marmelade bestreichen und den zweiten Keks drauf setzen. Wer möchte kann die Kekse zusätzlich mit Staubzucker bestreuen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Nudel-Topfenreindl

NUDEL-TOPFENREINDL

Aufläufe gibt es in allen Variationen, aber dieses Kärntner Rezept schlägt vieles. Das Nudel-Topfenreindl ist einfach lecker!

Gurkensoße

GURKENSOßE

Gurkensoße kann zu Fleisch, Fisch aber auch zu köstlichen Salaten genoßen werden. Die Zubereitung des Rezepts ist ganz einfach.

Schwammerlsuppe

SCHWAMMERLSUPPE

Schwammerlsuppen sind echt köstlich! Vor allem dieses Rezept aus Kärnten ist einfach Spitze. Köstlich!

Topfenstrudel

TOPFENSTRUDEL

Topfenstrudel schmeckt und ist beliebt. Dieses Rezept kann mit selbst zubereiteten oder gekauften Blätterteig serviert werden.

Rettichsalat

RETTICHSALAT

Rettichsalat ist vor allem im Süden Österreichs sehr beliebt. Man isst ihn gern zu deftigen Fleischgerichten und Fisch.

Erdäpfelsoße

ERDÄPFELSOßE

Das Rezept der Kärntner Erdäpfelsoße ist nicht nur einfach, es schmeckt auch wahnsinnig lecker.

User Kommentare

LittleLighthouse
LittleLighthouse

Ich bevorzuge Vanillemark für den Teig, nicht Vanillezucker und für die Füllung wird hier meist Erdbeerkonfitüre verwendet, weil sie in grösserer Menge vorhanden ist Marillenmarmelade wird eher für "Raritätenrezepte" oder für die Sonntagssemmel "aufgehoben". Das Gebäck ist eine gute Idee als Teegbäck, auch ohne Marmelade und als einfache Kekse, ohne sie zu "Doppeldeckern" zusammenzusetzen.

Auf Kommentar antworten

Marille
Marille

Warum gibt man für die Fülle ein Eiweiß zur Marmelade, ist das für die Streichfähigkeit oder dient es dem Geschmack? Denke auch das die Marmelade ohne Staubzucker schon süß genug ist.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Eiklar für die Fülle gehört natürlich nicht dazu. Die Keksscheiben mit Marmelade zusammensetzen, event. mit Staubzucker verzieren und servieren.

Auf Kommentar antworten

Johnyluma
Johnyluma

Naja die Weihnachtszeit kommt schneller als man denkt und dann passen die mit Vanillegeschmack bestimmt super :-)

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Hört sich sehr nach Weihnachten an, aber kann man das sicher mal unter dem Jahr machen. die Kinder lieben Kekse.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE