Vegane Ernährung & Vegane Kost

Veganer werden gerne mit Vegetariern verwechselt, verfolgen allerdings noch strengere Richtlinien bei der Ernährung. Der vegane Lebensstil steht dafür, keine Speisen zu verzehren, für die ein Lebewesen getötet oder auch nur gequält werden musste. Fleisch und Fisch werden wie beim Vegetarier nicht gegessen, der Veganer achtet aber auch weiterhin auf eine Ernährung, die frei von Tierprodukten sind.

Vegane ErnährungDie Umstellung auf Vegane Ernährung kann nicht von heute auf morgen passieren. (Foto by: © Dessie / fotolia.com)

Was umfasst der Veganismus?

Allgemein gesprochen lehnt der Veganismus alle Verwendungszwecke tierischer Erzeugnisse ab. Das bezieht sich nicht nur auf Fleisch und Fisch, sondern auch auf Milch und Milchprodukte, Honig und Eier. Veganer ernähren sich stattdessen streng vegetarisch und leben nur von Produkten, die aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen.

Eine erweiterte Auffassung des Veganismus lehnt es ab, unökologisch hergestellte Produkte wie Pelz, künstliche Klebstoffe oder Produkte zu verwenden, für die andere Menschen unfair ausgebeutet wurden. Da der Veganismus Einstellungssache ist, äußert er sich außerhalb der Ernährung sehr unterschiedlich und wird von den meisten Anhängern individuell gedeutet.

Vegane Ernährung - gesund oder nicht?

Die vegetarische Lebensweise der Veganer ist bei korrekter Durchführung nicht ungesünder als andere Lebensweisen. Der Mensch ist ein Omnivore, was bedeutet, dass er von Natur aus sowohl Fleisch als auch vegetarische Lebensmittel isst. Fleisch braucht er, um die Proteinzufuhr sicherzustellen - wenn er es nicht mehr isst, muss er auf anderem Wege dafür sorgen.

Man kann also nicht von einem Tag auf den nächsten auf handelsübliches Gemüse umschwenken, sondern muss sich vorher mit der Zusammensetzung der Gemüsesorten befassen und herausfinden, aus welchen Quellen man weiterhin lebenswichtige Proteine beziehen könnte. In früheren Jahrhunderten wäre die vegane Ernährung unrentabel gewesen.

Heutzutage allerdings schwenken viele Menschen auf die vegetarische oder vegane Ernährung um, da Fleisch unter ganz anderen Bedingungen hergestellt wird. Es enthält beispielsweise Wachstumshormone oder den Tieren wurden zu Lebzeiten Antibiotika verabreicht, die jetzt auf den Menschen übergreifen. Häufig wollen sich Veganer von den Haltungs- und Schlachtmethoden distanzieren und ernähren sich deswegen bewusst nicht von Lebensmitteln, mit deren Gewinnung sie nicht einverstanden sind.

Solange man als Veganer darauf achtet, die lebenswichtigen Mikro- und Makronährstoffe zu sich zu nehmen, die man durch den Wegfall des Fleisches nicht mehr aufnimmt, ist die vegane Ernährung jedoch nicht mehr ungesund und man kann sie problemlos ein Leben lang umsetzen.

Vegetarische und vegane Rezepte sind kreativ und abwechslungsreich, sodass man der Kreativität in der Küche freien Lauf lassen kann und nicht auf die Freude am Essen verzichten muss, weil man sich fürs vegane Leben entschieden hat.


Bewertung: Ø 3,3 (18 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Auberginen Steak

AUBERGINEN STEAK

Auberginen Steak ist eine tolle vegetarische Alternative zu Fleisch. Das Rezept ist ganz einfach zuzubereiten.

Bratkartoffeln mit Möhren

BRATKARTOFFELN MIT MÖHREN

Mit einer beschichteten Pfanne wird das Rezept Bratkartoffeln mit Möhren eine richtig kroß gebratene Beilage.

Kartoffelpuffer mit Zucchini

KARTOFFELPUFFER MIT ZUCCHINI

Das Rezept Kartoffelpuffer mit Zucchini lieben auch Kinder. Kartoffel und Zucchini werden gerieben, gewürzt und ausgebacken.

Gemüsebratlinge

GEMÜSEBRATLINGE

Genau wie Kartoffelpuffer werden auch Gemüsebratlinge zubereitet. Ein Rezept das auch Kinder sehr gerne essen.

Dampfnudeln

DAMPFNUDELN

Einen Teig aus Hefe wird für Dampfnudeln hergestellt. Danach werden dicke Nudeln aus dem Teig geformt. Das Rezept als Beilage oder Hauptspeise.

Spaghetti Pesto

SPAGHETTI PESTO

Das Rezept Spaghetti Pesto aus Basilikum, Knoblauch und Gewürzen schmeckt immer. Zu al dente gekochten Spaghetti ein Genuß.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare