Waldviertler Knödel mit Sauerkraut

Waldviertler Knödel mit Sauerkraut ist eine Variation eines niederösterreichischen Klassikers, probieren Sie das Rezept einmal aus!

Waldviertler Knödel mit Sauerkraut

Bewertung: Ø 4,0 (63 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

10 g Butter
0.5 kg Erdäpfel
0.5 kg Erdäpfel, gekocht
3 EL Mehl
0.5 TL Salz
0.5 kg Sauerkraut
2 TL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst rohe Erdäpfel schälen, reiben und durch ein Tuch pressen; gekochte Erdäpfeln reiben und pressen. Danach Erdäpfel mit Butter und Salz mischen, Mehl dazugeben und kurz ziehen lassen.
  2. Nun mittelgroße Knödel formen, in kochendes Salzwasser legen und 20 Minuten langsam ziehen lassen (schwach kochen).
  3. In der Zwischenzeit Sauerkraut mit zwei Löffel Zucker erwärmen. Nach Belieben dazu eine Einbrenn machen und zum Kraut geben, alles kurz aufkochen lassen und mit den fertigen Knödeln servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Grammelknödel

GRAMMELKNÖDEL

Diese Grammelknödel werden mit einem Teig umhüllt und in heißem Salzwasser gekocht. Das Rezept ist aus Oma`s Küche.

Serviettenknödel

SERVIETTENKNÖDEL

Bei Serviettenknödeln handelt es sich um eine klassische und sehr traditionelle Beilage.

Grießknödel

GRIEßKNÖDEL

Die Grießknödel schmecken flaumig und leicht und werden mit folgendem Rezept auf den Tisch gezaubert.

Geröstete Knödel mit Ei

GERÖSTETE KNÖDEL MIT EI

Geröstete Knödel mit Ei schmecken Ihren Lieben sicher hervorragend. Probieren Sie doch dieses köstliche Rezept.

Speckknödel

SPECKKNÖDEL

Wenn altbackenes Brot übrig geblieben ist, sind Speckknödel genau richtig dafür. Das Rezept für eine Hauptspeise oder sogar Suppeneinlage.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Da fehlt mir irgenwie eine Fülle. Das ist dann eher ein zuspeise zu Schweinebraten oder Fleisch mit Sauce.

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

leere Knödel sind fad- aber zu einem defitigen Braten- etwa zum Martinigansl sicher super. Oder zu einem guten Geselchten

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Das sollten dann aber schon Knödel mit Grammeln oder Faschiertem gefüllt sein, sonst schmeckt das eher fade!

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE