Warum bleibt der Teig am Nudelholz kleben?

Der Teig ist die Basis eines Gebäcks und klebt leider zu oft am Nudelholz fest. Warum dies so ist, erfahren Sie im Folgenden.

Teig mit dem Nudelholz bearbeitenDer Teig klebt am Nudelholz - die richtige Teig-Temperatur und etwas Mehl kann Abhilfe schaffen. (Foto by: Depositphotos)

Auf die Temperatur des Teigs achten

Klebt der Teig am Nudelholz fest, dann hat dies nicht selten mit der Temperatur zu tun. Schliesslich darf der Teig nicht zu warm sein. Dann kann es geschehen, dass sich seine Konsistenz derart zum Schlechten hin verändert, dass er am Holz kleben bleibt. Die Lösung dieses Problems ist recht simpel. Es reicht aus, den Teig eine Zeit lang in den Kühlschrank zu geben. 30 Minuten sind ein angemessener Zeitraum, um die Temperatur zu senken, damit der Teig nicht mehr am Nudelholz klebt. Unterstützend dabei sind kalte Hände. Selbstverständlich sollten sich in der Küche agierende Menschen immer die Hände mit warmem Wasser und Seife waschen, um die Bakterien zu entfernen. Danach kann aber noch einmal kaltes Wasser folgen.

Mehr Mehl, weniger Feuchtigkeit

Bleibt der Teig am Nudelholz haften, dann muss nicht nur die Temperatur schuld sein. Zu wenig Mehl fungiert ebenfalls als häufiger Grund für dieses Malheur. Dann hilft es, dem Teig mehr Mehl zuzuführen oder - alternativ - das Nudelholz einzumehlen. Idealerweise kombinieren Bäcker diese beiden Lösungen miteinander. Dann erhöht sich die Chance enorm, dass der Teig nicht am Nudelholz haften bleibt. Damit in Verbindung steht eine zu feuchte Masse. Somit kann auch zu viel Wasser schuld daran sein. Wem dies alles nicht helfen sollte, der kann als letztes Mittel auch auf ein Nudel-"Holz" aus Silikon zurückgreifen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare