WC Stein entfernen

Wenn in der Toilette Urin mit Wasser und Kalk in Verbindung tritt, bildet sich Urinstein. Dieser setzt sich als Belag im WC fest und nimmt die Form unschöner gelber Flecken an. Urinstein ist nicht nur unhygienisch, er ist häufig auch sehr schwierig zu entfernen. Das gilt vor allem in schwer erreichbaren Stellen der Toilette, die man oft auch mit chemischen Reinigern nicht erreicht.

WC Stein entfernenUrinstein kann mit Hilfe von Backpulver entfernt werden. (Foto by: AndreyPopov / Depositphotos.com)

Backpulver als Hausmittel gegen WC Stein

Ein erfolgreiches Hausmittel gegen Urinstein in der Toilette ist Backpulver. In Abhängigkeit von der Stärke des Belags kippt man einige Beutel Backpulver in das Rohr. Das Pulver enthält Natron und Säure, die den Urinstein angreifen und lösen. Da Backpulver, im Gegensatz zu vielen chemischen WC-Reinigern, nicht umweltschädlich ist, kann man den Reinigungsvorgang auch mehrmals wiederholen. Um den inneren Rand und andere schwer zugängliche Stellen des WCs zu säubern, kann man zu einigen praktischen Hilfsmitteln greifen. Beispielsweise kann man Küchenkrepp in eine Mischung aus Wasser und Backpulver tauchen und es an den WC-Rand drücken. Dort lässt man es ca. eine Stunde einwirken und entfernt die Tücher dann wieder.

Mit Essigessenzen gegen WC Stein

Ein anderes Hausmittel gegen WC Stein ist Essig. Essigsäure ist in der Lage auch alte und hartnäckige Urinsteinablagerungen zu lösen. Dazu gibt man die Essigessenz in das Rohr und lasst diese über Nacht einwirken. Danach wischt man mit der WC-Bürste oder sogar mit einer Zahnbürste durch und mit frischem Wasser spült nach. So kann man auch den hartnäckigsten Urinstein entfernen und das WC in neuem Glanz erstrahlen lassen.


Bewertung: Ø 3,3 (3 Stimmen)

User Kommentare