Das perfekte Menü für den Weihnachtsabend

Weihnachten gilt als Fest der Liebe. Doch von Liebe allein kann sich der Mensch bekanntlich nicht ernähren. Seltsamerweise spielt jedoch gerade während der Weihnachtszeit das Essen eine ganz besondere Rolle. Den Höhepunkt der Adventsschlemmerei stellt demnach der Heiligabend dar. In großer Runde oder im kleinen Familienkreis darf sich dann genüsslich über die diversen Leckereien hergemacht werden.

Weihnachtsfeier MenüvorbereitungFür ein festliches Weihnachtsmenü muss man einiges vorbereiten. (Foto by: © cohelia / fotolia.com)

Doch so schön das Schlemmen auch ist; für den Veranstalter der Feier bedeutet das Zubereiten des perfekten Weihnachtsmenüs auch einiges an Arbeit! Um ein Beispiel für ein gut geplantes, mit relativ wenig Arbeitaufwand verbundenes und dennoch gelungenes Weihnachtsmahl zu geben, ist im folgenden Verlauf eine grobe Zeit- und Handlungsübersicht für die Speisenzubereitung des Winterfestes gegeben.

Vorbereitung

Schon lange vor dem Eintreffen der Gäste sollten Tisch-, Weihnachtsbaum und die gesamte Wohnung entsprechend vorbereitet sein. Nicht nur der routinemäßige Hausputz, sondern auch die Tischdekoration und das Platzieren von diversem Weihnachtsschmuck sollte schon in der Mittagszeit abgeschlossen sein. Um ein klassisches Weihnachtsessen mit in die Planung einzubeziehen, dient im diesen Falle eine Weihnachtsgans. Denn diese kann schon lange vor dem eigentlichen Braten präpariert werden. So kann das Ausnehmen, Auswaschen und das anschließende Stopfen lange vor dem eigentlichen Feierbeginn geschehen.

Ist diese Arbeit erledigt, sollte auch schon der letzte Gang des Menüs, beispielsweise ein Frucht-Parfait, in Angriff genommen werden. Aufgeschlagener Obers, verrührt mit Mascarpone, Zucker und diversen Früchten kann zum Beispiel in zuvor ausgehöhlte Mangoschalen gefüllt und bis zum Verzehr in den Tiefkühlschrank gelegt werden. Als Vorspeise dient in diesem Fall ein knackiger Salat mit einer weihnachtlichen Note: Ein Birnen-Nuss Salat stellt in der Adventszeit ein gutes Gegenstück zum Blattsalat in der Sommerzeit dar. Zunächst müssen lediglich die Birnen geschält und mit Zitronensaft beträufelt werden. Anschließend diverse Nüsse in einer Pfanne rösten.

WeihnachtstischdekoTischdekoration sollte schon zu Mittag abgeschlossen sein. (Foto by: © Marco Mayer / fotolia.com)

Nebenbei können die Birnen kurz mit 2 EL Birnensaft angedünstet werden. Anschließend die Birnen mit Käse (beispielsweise Camembert), etwas Kopfsalat und Dressing (hier darf auch zum Fertigprodukt gegriffen werden) vermengen. Den Salat dann in den Kühlschrank stellen. Je nach Rezept und Größe der Gans sollte der Ofen rund drei Stunden vor dem Gästeansturm eingeschaltet und die Gans eingeschoben werden. Nun schmort die Gans mehr oder weniger von alleine: Von Zeit zu Zeit muss der Braten jedoch mit dem Saft, welcher sich auf dem Backblech sammelt, übergossen werden.

Beginn der Feier

Sobald die Gäste eingetroffen sind, begrüßt wurden und Platz genommen haben, darf auch schon mit dem Essen begonnen werden. Für den Hauptgang sollten noch Beilagen wie Knödel und Rotkraut auf den Herd gestellt und gekocht werden. Den Salat noch mit den gerösteten Nusskernen bestreuen und auf den Tellern anrichten: Bon Appetit. Sobald die Vorspeise vertilgt ist, kann auch schon der Nachtisch aus dem Gefrierfach geholt werden. Während der Hauptgang verzehrt wird, kann das Parfait leicht anschmelzen und weist nach rund 30 min. Auftauzeit die optimale Konsistenz auf.

Nach dem Essen

Sind alle Speisen verzehrt, darf das Austauschen der Geschenke, das Singen in geselliger Runde oder das Vortragen von Gedichten folgen - je nach Familienbrauch. Mit diesem groben Schema sollte es auch für den Allein-Ausrichter einer Weihnachtsfeier, sprich ohne der Unterstützung des arbeitsscheuen Ehemannes oder der Hilfe der ausgeflogenen Kinder, möglich sein, ein gelungenes und einigermaßen entspanntes Fest auf die Beine stellen zu können.


Bewertung: Ø 3,1 (26 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Bratäpfel Weihnachtstraum

BRATÄPFEL WEIHNACHTSTRAUM

Ein kalter Wintertag kann mit einem Bratäpfel Weihnachtstraum ganz leicht verschönert werden. Ein Rezept zum Verlieben.

Weihnachtseis

WEIHNACHTSEIS

Klingt ungewöhnlich, schmeckt aber hervorragend und passt auch gut. Das Weihnachtseis Rezept ist etwas für echte Genießer.

Weihnachtsscholle

WEIHNACHTSSCHOLLE

Zu einem guten Weihnachtsmenü gehört auch eine Weihnachtsscholle. Dieses Rezept macht den Heiligen Abend perfekt.

Bratapfel mit Rumrosinen

BRATAPFEL MIT RUMROSINEN

Von diesem köstlichen Bratapfel mit Rumrosinen können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Probieren Sie doch dieses tolle Rezept.

Kokoskuppeln

KOKOSKUPPELN

Unser Rezept für Kokoskuppeln ist einfach zu backen und köstlich im Geschmack. Diese Kokoskuppeln werden mit einer Schokopuddingcreme gefüllt.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare