Wein & Wild

29.09.2011 von | 0 Kommentare

Eine angemessene Begleitung sollte das Wild aber auch haben, das heißt, der dazu genossene Wein muss gut gewählt sein, um das Wild weder zu dominieren noch von ihm dominiert zu werden.

Auswahl an Weinen zu WildEin Rotwein, erdig und gehaltvoll im Geschmack, passt sehr gut zu Wildgerichten. (Foto by: © efired / fotolia.com)

Die Zeit, in der man wieder länger zusammen sitzt und auch einmal etwas opulenter tafelt, naht. Im Herbst und Winter ist Wild beliebt, da der etwas kräftige Geschmack sich gut mit wärmenden, deftigen Zutaten, wie Kartoffeln, Saucen und Pilzen verträgt.

Wild ist für viele Gourmets etwas, worauf sie sich das ganze Jahr schon freuen. Eine angemessene Begleitung sollte das Wild aber auch haben, das heißt, der dazu genossene Wein muss gut gewählt sein, um das Wild weder zu dominieren, noch von ihm dominiert zu werden.

Der Richtige Wein

Wild hat diesen etwas animalischen Beigeschmack, und diesen in Wein sozusagen zu übersetzen, ist einfach, wenn man sich die Kopfnote ansieht. Ein Wein, vorzugsweise wird dies ein roter sein, der nicht frisch und leicht daher kommt, sondern etwas erdig, schwer und gehaltvoll, passt wunderbar zu Wild.

In diesem Bereich bieten viele spanische Weine genau das richtige Maß an Schwere, eine Erdverbundenheit, die man gut als Begleitung für ein Wildessen haben kann. Ein Wildessen sollte man dennoch mit einer leichten Note ausklingen lassen. Als Digestif bieten sich leichte Portweine an, die sozusagen den Ernst des Wildessens wieder etwas reduzieren. Dass vieles hierbei ohnehin subjektiv, Geschmackssache ist, ist klar, aber wenn man einmal "seinen" Wein gefunden hat, wird man ihn sicher mutig mit allen möglichen Gerichten aus einem Bereich anbieten.

Wein bedeutet in erster Linie:

  • Genuss
  • Entspannung
  • eine Einstimmung auch auf das Essen.

Und noch eins: Der Preis eines Weines sagt nicht immer etwas über die Qualität und den individuellen Genuss aus. Auch günstige Weine können ein volles Bouquet haben und den Abend auf ihre Art krönen.

Alternativen

Aber auch die französischen Rotweine, zum Beispiel aus dem Bordelais, sind gut geeignet, um sich neben einem Rehbraten zu behaupten.

Man sollte sich vielleicht einmal zu einem Gourmet-Seminar anmelden, wie sie an Wochenenden angeboten werden. Hier kocht man zusammen und probiert auch unterschiedliche Weine aus, die durch die Veranstalter schon eine Vorauswahl erfahren haben.

Man könnte natürlich auch gezielt ein Weinseminar besuchen, dort erhält man gute Tipps, welcher Wein wozu passt, kann etwas testen und wird sicher einen neuen, interessanten Wein kennen lernen.


Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Kaninchenfilets

KANINCHENFILETS

Für Wildliebhaber ist dieses Kaninchenfilets - Rezept garantiert ein Hit.

Hase nach Jägerart

HASE NACH JÄGERART

Dieses Hase nach Jägerart - Rezept ist genau das Richtige für Wildliebhaber.

Hirschragout

HIRSCHRAGOUT

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Hirschragout - Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Rehroulade

REHROULADE

Diese Rehrouladen sind eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Wildbret-Gericht.

Wildschweinbraten

WILDSCHWEINBRATEN

Mit diesem Wildschweinbraten bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das raffinierte Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare