Weinbratapfel

Mit dem Rezept für Weinbratapfel wird ein Wintermärchen wahr. Schon alleine der Duft ist unwiderstehlich.

Weinbratapfel

Bewertung: Ø 3,9 (14 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

8 Stk Äpfel
8 TL Butter
8 EL Johannisbeergelee
60 g Mandeln, gestifelt
120 g Rosinen
1 l Weißwein
2 TL Zimt
5 EL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Wein Rezepte

Zeit

45 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
25 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Die Äpfel waschen und mit einem Ausstecher die Kerngehäuse so herrausstechen, dass der Boden der Äpfel unververletzt bleibt.
  2. Das Johannisbeergelee mit den Rosinen und den gestiftelten Mandeln mischen und die Äpfel damit füllen. Auf jeden Apfel einen Teelöffel Butter setzten.
  3. Den Wein in eine Auflaufform gießen, die Äpfel hineinstellen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 25 Minuten backen. Wenn sie aufplatzen sind sie fertig, dann herausnehmen.
  4. Auf einer Platte anrichten, mit Zimt und Zucker bestreuen und heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Köstlich dazu: Vanillesauce.

ÄHNLICHE REZEPTE

Lammfilet mit Rotwein

LAMMFILET MIT ROTWEIN

In nicht mal einer halben Stunde können Sie mit diesem Rezept ein tolltes Essen servieren. Lammfilet mit Rotwein schmeckt zart und fein.

Rotweinkuchen

ROTWEINKUCHEN

Der saftige Rotweinkuchen ist ein Klassiker unter den Kuchenrezepten. Er lässt sich auch ganz toll einfrieren.

Hähnchenbrust in Portwein

HÄHNCHENBRUST IN PORTWEIN

Mit diesem einfachen, aber schmackhaften Rezept für Hähnchenbrust in Portwein zaubern Sie mit wenig Zutaten ein tolles Gericht auf den Tisch.

Rinderschmorbraten mit Rotwein

RINDERSCHMORBRATEN MIT ROTWEIN

Gute, schmackhafte Hausmannskost ist der Rinderschmorbraten in Rotwein. Das Rezept mit Schuss ist einfach ein Klassiker.

Weinsuppe mit Zwetschken

WEINSUPPE MIT ZWETSCHKEN

Diese Fruchsuppe isst man warm oder kalt. Weinsuppe mit Zwetschken ist ein Rezept mit wenig Kalorien und doch so lecker.

User Kommentare

kaffee_789
kaffee_789

Das perfekte Dessert zum Weihnachtsessen. Da erinnere ich mich noch an früher, da wurden die Bratäfpel auf den Kachelöfen zubereitet. Alles roch nach süßem Apfelduft.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE