Weinregion Mittelburgenland

Weinbaugebiet Mittelburgenland ist das Blaufränkischland schlechthin. Zum Teil sind die Reben vom Blaufränkisch bis zu 80 Jahre alt! Diese liefern zwar nur geringen Ertrag, sind aber absolute Spitzenqualität!

Weinregion MittelburgenlandDie Weinregion Mittelburgenland ist vor allem für Ihren Blaufränkischen bekannt.

Die besten Weine werden meist im Barrique ausgebaut und haben den neuen Stil beim österreichischen Rotwein mitgeprägt. Hier sind 80 % der mit Rotweinsorten bestockt. Mit kräftiger Struktur, feiner Säure und unvergleichlicher Persönlichkeit ist die Basis für tief fruchtige Rotweine gegeben.

Das Mittelburgenland ist eine der wenigen österreichischen Gebiete, in denen zum größten Teil Rotwein angebaut wird. Vor allem die Rebsorte Blaufränkisch findet in den tiefgründigen, schweren Böden ideale Wachstumsbedingungen und bringt kräftige, extraktreiche Weine hervor.

Bedeutung haben außerdem Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot. Der Blaufränkische wird reinnsortig oder als Cuvee mit anderen Rotweinsorten kombiniert. Zum Teil sind die Reben vom Blaufränkisch bis zu 80 Jahre alt! Diese liefern zwar nur geringen Ertrag, sind aber absolute Spitzenqualität!

Die besten Weine werden meist im Barrique ausgebaut und haben den neuen Stil beim österreichischen Rotwein mitgeprägt. Schon Karl der Große adelte den „Blaufränkischen“ mit dem Prädikat "fränkisch". Auch heute ist dieser Aristokrat in allen Ländern Mitteleuropas zu finden.

Weinregion Mittelburgenland Geografisch

Die Rebhänge der Region erstrecken sich von den Südausläufern des Ödenburger Gebirges bis zum Günser Bergland. Nach Osten öffnet sich die ungarische Tiefebene. Dadurch wird der pannonische Einfluss, der für die hervorragenden Traubenqualitäten verantwortlich ist, voll wirksam.

Die Gegend zeigt sich hügelig und gut bewaldet. Tiefgründige, schwere Sand- und Lehmböden mit gutem Wasserspeichervermögen bilden das Fundament für charaktervolle, tanninbetonte Rotweine.

Wein mit Geschmack

Mit kräftiger Struktur, feiner Säure und unvergleichlicher Persönlichkeit ist die Basis für tief fruchtige Rotweine gegeben. Daher trägt die größte Rotweininsel Österreichs den Beinamen "Blaufränkischland". Dieses Gebiet umschließt die Weinbaulagen des politischen Bezirks Oberpullendorf. Die bekanntesten Weinbauorte: Horitschon, Neckenmarkt, Deutschkreutz mit der Gebietsvinothek.

Hier finden Sie eine Liste der bekanntesten Winzer aus der Weinregion Mittelburgenland.


Bewertung: Ø 4,3 (10 Stimmen)

User Kommentare