Wie isst man eine Feige?

Da reife Feigen vorwiegend frisch verzehrt werden sind hierzulande nur die getrockneten Früchte erhältlich. Die Feige wächst in den Subtropen und weltweit überall dort, wo es niemals Frost gibt. Wie man diese isst erfahren Sie hier.

FeigenFeigen gehören zu den ältesten Früchten der Welt und das hat seinen Grund. (Foto by: © PhotoSG / fotolia.com)

Reife Feigen werden vorwiegend frisch verzehrt. Sie werden vor der vollen Reife von Hand geerntet und erlangen so auf dem Markt die optimale Reife. Frische Feigen gären leicht und sind daher nicht exportierbar. Damit die Feigen in andere Länder transportiert werden können, werden sie in den Anbauländern vollreif geerntet und anschließend getrocknet. Aus diesem Grund sind bei uns nur die getrockneten Feigen erhältlich.

So isst man Feigen

Die getrocknete Feige wird hauptsächlich als Obst verzehrt. Sie wird roh gegessen. Dazu entfernt man den trockenen Stil der Mitte der Feige und genießt das Fruchtfleisch mit Schale. Die in der Feige enthaltene Unmenge an Kernen kann mitgegessen werden. Durch den hohen Gehalt an Zucker ist die getrocknete Feige stets sehr süß, was Diabetiker beachten müssen.

Verwendung in der Küche

Die Feige eignet sich sehr gut zur Verwendung im Obstsalat zusammen mit anderen exotischen Früchten. Sie kann zur Zubereitung jeglicher Art von Süßspeisen wie zum Beispiel Desserts, Cremes, Speiseeis, Fruchtsorbet, Joghurt oder Fruchtmus verwendet werden. Die Verwendung in alkoholischen Mixgetränken ist nicht üblich, da die vielen Kerne stören würden.

Die Anfertigung von Marmelade, Gelee oder Konfitüre aus der Feige ist nicht üblich. Entfernt man jedoch die Haut von Fruchtfleisch, was nur durch Auslöffeln des Fruchtfleisches möglich ist, kann dieses durchaus für Fruchtmixgetränke verwendet werden.

Im Gegensatz zu sehr vielen anderen exotischen Früchten wird die Feige kaum für Dekorationszwecke verwendet. Ihr schrumpeliges Äußeres verführt nicht dazu, sie als Dekoration am kalten Buffet oder auf kalten Platten zu verwenden. Auch ist sie nicht geeignet als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten auf den Teller gelegt zu werden. In manchen der Herstellungsländer werden die Feigen auch geröstet, und dann als Feigenkaffee bezeichnet.


Bewertung: Ø 3,2 (37 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare