Wildschweinbraten mit Rotkraut und Kartoffelknödeln

Ob nun Kochanfänger oder Küchenprofi - mit diesem Rezept gelingt der saftige Wildschweinbraten garantiert jedem Gourmet!

Wildschweinbraten mit Rotkraut und Kartoffelknödeln

Bewertung: Ø 3,9 (35 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Butterschmalz
1 EL Klare Suppe (Instant)
1 Stk Küchengarn zum Binden
2 Stk Lorbeerblätter
5 Stk Oregano (Stiele)
1 Prise Salz
1 Prise schwarzer Pfeffer
400 ml trockener Rotwein
10 Stk Wacholderbeeren
1 kg Wildschweinkeule ohne Knochen
1 Stk Zimtstange

Zutaten für das Rotkraut

6 EL Apfelessig
2 Stk mittelgroße Zwiebeln
1 Stk Rautkraut (Kopf ca. 1 kg)
2 Stk Sternanis
2 EL Zucker

Zutaten für die Kartoffelknödel

25 g Butter
2 EL dunkler Soßenbinder
100 g Frühstücksspeck in Scheiben
200 g Johannisbeer-Marmelade
1 Pk Knödelpulver
3 Stk Schalotten
1 EL Semmelbrösel
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Wildrezepte

Zeit

135 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
105 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Wildfleisch waschen, trocken tupfen, kräftig Salzen und Pfeffern. Oregano waschen, kleine Blättchen abzupfen und in der Mitte der Keule verteilen. Fleisch nun mit Küchengarn in Form binden.
  2. 1 Esslöffel Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin kräftig anbraten. Mit 200 ml Rotwein und 500 ml Wasser ablöschen. 1 Lorbeerblatt, die Zimtstange und 6 Wacholderbeeren hinzufügen, aufkochen und die Brühe einrühren.
  3. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 1 1/2 Stunden schmoren.
  4. Rotkraut putzen, vierteln und Strunk herausschneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. 1 Esslöffel Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Rotkraut, 1 Lorbeerblatt, 4 Wacholderbeeren, Anissterne und 200 ml Rotwein zufügen. Mit Essig, Salz und Zucker würzen. Aufkochen und zugedeckt ca. 45 Minuten köcheln. Knödelpulver in 500 ml Wasser einrühren und für ca. 10 Minuten quellen lassen.
  5. Derweil die Schalotten schälen und in Spalten schneiden.
  6. Den Braten aus dem Ofen nehmen und Küchengarn entfernen. Speckscheiben auf den Braten legen. Schalotten zur Schmorflüssigkeit geben. Bei gleicher Temperatur weitere 30 Minuten garen.
  7. 8 Knödel aus Kartoffelteig formen. Knödel in kochendes, leicht gesalzenes Wasser legen und kurz aufkochen. Im Topf ohne Deckel bei geringer Wärmezufuhr ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.
  8. Marmelade zum Rotkraut geben und weitere 15 Minuten garen.
  9. Butter erhitzen, Semmelbrösel darin anrösten.
  10. Fleisch herausnehmen, Soße in einen Topf geben, aufkochen und mit Soßenbinder andicken, Salzen und Pfeffern.
  11. Knödel mit Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Aufgeschnittenen Braten mit Knödel, Soße und Rotkraut anrichten. Bröselbutter über die Knödel geben. Guten Appetit!

Tipps zum Rezept

Mit der kalten Jahreszeit werden die Speisen auf dem Tisch wieder deftiger. Gerade Wild eignet sich hervorragend, um den eisigen Temperaturen zu trotzen. Nahrhaft, würzig und dennoch zart lässt es sich mit verschiedenen, köstlichen Beilagen kombinieren und verarbeiten.

Wildschweinbraten mit Rotkohl und Kartoffelknödeln steht in vielen Haushalten ganz oben auf der Speisekarte. Das dunkle Fleisch in Kombination mit dem fruchtig-herben Kraut, dazu mehlige Knödel und eine kräftige Soße machen dieses rustikale Gericht zum Klassiker.

ÄHNLICHE REZEPTE

Wildschweinragout

WILDSCHWEINRAGOUT

Dieses Rezept für Wildschweinragout ist ein richtiger Geheimtipp! In der Herbst- und Wildbretzeit ein willkommenes Gericht.

Gebratene Hirschmedaillons

GEBRATENE HIRSCHMEDAILLONS

Mit diesen gebratenen Hirschmedaillons bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Wildgulasch

WILDGULASCH

In der Herbstzeit ist Wild ein absoluter Genuß. Auch ein köstliches Wildgulasch versüßt unsere Gaumen. Das Rezept zum Ausprobieren und genießen.

Rehgulasch

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

Rehroulade

REHROULADE

Diese Rehrouladen sind eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Wildbret-Gericht.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE