Wildschweinragout in Portweinsoße

Mit einem Wildschweinragout kann ein Gericht der ganz besonderen Art aufgetischt werden - hier das Rezept.

Wildschweinragout in Portweinsoße

Bewertung: Ø 3,8 (31 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

20 g Butter
2 Stk Karotten
1 Stk Knoblauchzehe
1 Stk Knollensellerie
1 Stk Lorbeerblatt
2 EL Mehl zum Andicken der Sauce
1 Prise Pfeffer
2 EL Pflanzenöl zum Anbraten
200 ml Portwein
1 EL Rosmarin
1 Prise Salz
1 EL Thymian
1 EL Tomatenmark
150 ml trockener Rotwein
4 Stk Wacholderbeeren
800 ml Wildfond
1.2 kg Wildschweinfleisch
2 Stk Zwiebeln

Zutaten für die Beilagen

3 Stk Pfirsiche (aus der Dose)
6 EL Preiselbeeren
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Wildrezepte

Zeit

120 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
100 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

raffiniert

Zubereitung

  1. Für das Ragout zunächst das Fleisch waschen, trocken tupfen, in gut 4 Zentimeter große Stücke schneiden, salzen und pfeffern, mit dem Thymian und dem Rosmarin vermengen und beiseitestellen.
  2. Jetzt die Karotten und den Sellerie schälen. Beides in möglichst feine Stücke schneiden. Wer hat, darf auch zu einem Häcksler greifen. Die Zwiebeln nun pellen und ebenfalls möglichst fein würfeln. Die Knoblauchzehe pellen, zerdrücken und gut zerkleinern.
  3. Nun alle Beilagen bis auf das Fleisch in einem großen Bräter samt des Pflanzenöls anbraten. Ist das Gemüse etwas glasig, alles aus dem Topf hinausnehmen und diesen Topf mit einem Papiertuch grob reinigen. Anschließend das Butterschmalz hinzugeben und den Bräter erneut kurz erwärmen. Fleisch beigeben und von allen Seiten kräftig anbraten.
  4. Die Hitze der Kochplatte sofort hinunterschalten. Nun beide Weinsorten und den Wildfond angießen. Gut umrühren, sodass sich keine Reste am Grund des Topfes festsetzen. Die Hitze jetzt etwas höher stellen und unter gelegentlichem Rühren die Mischung zum Kochen bringen. Ist des geschehen, die Hitze erneut auf die kleinste Stufe herunterdrehen und einen Deckel aufsetzen. Von nun an muss das Fleisch eine gute Stunde vor sich hin köcheln.
  5. In der Zwischenzeit gilt es noch, das zuvor angedünstete Gemüse zu pürieren. Ist das geschehen, kann dies ebenfalls samt der Wacholderbeeren, dem Lorbeerblatt und dem Tomatenmark dem Ragout beigefügt werden - das ganze nochmals kurz aufkochen und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen - damit das Ragout etwas dicker wird kann auch noch etwas Mehl hinzugefügt werden.
  6. Das Wildschweinragout auf einem Teller mit einer halben Pfirsich mit Preiselbeeren anrichten und servieren.

Tipps zum Rezept

Als Beilage zum Wildschweinragout eigenen sich auch Kartoffelpüree, Semmelnödel oder Kroketten.

Ragout gehört zu eines der beliebtesten, zugleich aber auch anspruchsvollsten Gerichte, die es überhaupt in der hiesigen Kochwelt zu entdecken gibt.

ÄHNLICHE REZEPTE

Wildschweinragout

WILDSCHWEINRAGOUT

Dieses Rezept für Wildschweinragout ist ein richtiger Geheimtipp! In der Herbst- und Wildbretzeit ein willkommenes Gericht.

Gebratene Hirschmedaillons

GEBRATENE HIRSCHMEDAILLONS

Mit diesen gebratenen Hirschmedaillons bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Wildgulasch

WILDGULASCH

In der Herbstzeit ist Wild ein absoluter Genuß. Auch ein köstliches Wildgulasch versüßt unsere Gaumen. Das Rezept zum Ausprobieren und genießen.

Rehgulasch

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

Rehroulade

REHROULADE

Diese Rehrouladen sind eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Wildbret-Gericht.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE