Zillertaler Krapfen

Einen schmackhaften Snack für Groß und Klein gelingt mit dem folgeden Rezept. Die Zillertaler Krapfen eignen sich toll für ein Buffet.

Zillertaler Krapfen

Bewertung: Ø 3,8 (86 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1 EL Basilikum
1 Stk Ei
300 g Mehl
1 TL Salz
250 ml Wasser

Zutaten Für die Füllung

90 g Käse (ohne Lab, gerieben)
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 Becher Topfen
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Mehl, Wasser, Ei und Salz in einer großen Schüssel zu einem Teig verkneten. Für 20 Minuten rasten lassen.
  2. Den Teig zu einer Rolle formen, fingerbreite Scheiben abschneiden und diese zu Scheiben dünn ausrollen.
  3. Für die Füllung Topfen, Kräuter, Käse, Salz und Pfeffer verrühren. Jeweils einen Löffel von der Masse in die Mitte einer Scheibe setzen.
  4. Den Teig in der Mitte einmal halbieren und die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Die Teigtaschen in heißem Fett 5 Minuten goldbraun ausbacken.

Tipps zum Rezept

Wer möchte kann zur Fülle zusätzlich noch gekochte Kartoffeln hinzufügen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schinkenrolle

SCHINKENROLLE

Die beliebte Schinkenrolle wird immer gern zur Jause serviert. Das Rezept für den kleinen Hunger, eignet sich auch toll für Gäste.

Leberkäse

LEBERKÄSE

Selbstgemachter Leberkäse schmeckt einfach herrlich. Dieses Rezept müssen Sie probieren, sie werden begeistert sein.

Gefülltes Mini-Baguette

GEFÜLLTES MINI-BAGUETTE

Dieses Rezept für Gefülltes Mini-Baguette wird Sie und Ihre Gäste auf der nächsten Party begeistern.

Special Toast

SPECIAL TOAST

Ein unwiderstehlicher Snack gelingt mit diesem Rezept. Der Special Toast eignet sich auch super für ein Buffet.

Kiachl

KIACHL

Das Rezept für Kiachl sind Teigfladen, die in heißem Öl ausgebacken werden. Ähnlich wie Krapfen werden sie aus einem Germteig zubereitet.

Käsestangerl

KÄSESTANGERL

Tolles Fingerfood sind Käsestangerl, die selbstgemacht einfach zauberhaft schmecken. Das Rezept aus Omas Küche.

User Kommentare

Erbse
Erbse

Sieht sehr interessant aus! Werde ich demnächst mal als Snack vorbereiten. Werde aber anstatt des Salz viele verschiedene Gartenkräuter verwenden.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Sind so ähnlich wie die Kärntner Kasnocken, nur dass sie im Fett herausgebacken werden - gesünder ist da schon die andere Variante!

Auf Kommentar antworten

moni16_56
moni16_56

probiert das Rezept einmal mit Dinkelmehl und . würzigen Bergkäse aus. meine Familie schmeckt es und hat dazu für Diabetiker gut verträglich

Auf Kommentar antworten

Martina1988
Martina1988

Ich mache sie immer nur komplett mit Roggenmehl und nehme einen würzigen Käse und auch ein paar Kartoffeln für die Fülle.

Auf Kommentar antworten

-michi-
-michi-

beim mehl wird normalerweise roggenmehl verwendet (oder zumindest eine mischung aus roggen und weizen). macht geschmacklich nämlich einen unterschied

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE