Zimtparfait

Mit diesem köstlichen Dessert verwöhnen Sie Ihren Gaumen. Das Rezept für das himmlische Zimtparfait müssen Sie versuchen.

Zimtparfait

Bewertung: Ø 4,1 (236 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Eidotter
1 Becher Schlagobers
100 ml Wasser
2 TL Zimt
100 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Zimtparfait zuerst die Eigelbe mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf geben und leicht erhitzen - dabei ständig rühren - bis die Masse Blasen wirft.
  2. Den Topf von der Herdfläche nehmen und den Zimt einrühren - die Creme auskühlen lassen - dabei immer wieder durchrühren.
  3. Zum Schluss den Schlagobers steif schlagen und in die bereits ausgekühlte Creme unterheben.
  4. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse einfüllen. Für einige Stunden einfrieren.
  5. Die feste Masse mit der Folie aus der Form holen und vor dem Servieren in Scheiben schneiden.

Tipps zum Rezept

Ein Zimtparfait ist besonders feiner Tipp für den Abschluss des Weihnachtsessens.

Dazu passt auch perfekt eine köstliche Himbeersauce.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gebackene Apfelspalten

GEBACKENE APFELSPALTEN

Gebackene Apfelspalten schmecken herrlich zu Apfelmus und sind eine willkommene Nachspeise, besonders im Sommer.

Punschkrapfen - Punschkrapferl

PUNSCHKRAPFEN - PUNSCHKRAPFERL

Zum Anbeißen ist er allemal der Punschkrapfen. Das Allzeit beliebte Rezept finden sie hier für ihre Lieben zu Hause.

Original Salzburger Nockerl

ORIGINAL SALZBURGER NOCKERL

Wir lieben sie alle die Original Salzburger Nockerl. Dieses Rezept wird mit Himbeeren und Preiselbeeren zum Hochgenuß.

Sacherschnitten

SACHERSCHNITTEN

Ihre Gäste werden von den herrlichen Sacherschnitten begeistert sein. Dieses einfache Rezept ist unwiderstehlich.

Somlauer Nockerl

SOMLAUER NOCKERL

Dieses himmlische Dessert wird Ihnen auf der Zunge zergehen. Das Rezept für die Somlauer Nockerl dauert zwar etwas länger, aber es lohnt sich.

Polsterzipf

POLSTERZIPF

Dieses Rezept für Polsterzipf stammt aus Oma`s Küche. Der Teig wird aus Topfen zubereitet und mit Marmelade gefüllt.

User Kommentare

Sternstunden
Sternstunden

Das ist gut, dass es ziemlich einfach zu machen ist, weil man ja eh beim Weihnachtsessen mit der Kocherei mehr Aufwand betreibt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE