Zitronen

Die Zitrone ist ein Allroundtalent - die aromatische Zitronenschale hilft bei der Verfeinerung von Süßspeisen, Desserts und deftigen Gerichten. Außerdem sind Zitronen wahre Vitamin C-Bomben, die zu einer guten Immunabwehr einfach dazugehören.

ZitronenZitronen wurden in China schon vor tausenden von Jahren angebaut. (Foto by: © Es75 / fotolia.com)

Zitronen sind gelbe Früchte, die außerordentlich sauer schmecken. Ihr Gewicht kann bis zu 125 Gramm betragen, je nach Sorte. Im Inneren befinden sich mehrere „Fächer“, in denen das Fruchtfleisch sowie der Saft der Zitrone gespeichert sind. Das angenehm duftende Zitronenöl steckt in der Schale, die jedoch nur von unbehandelten Zitronen genutzt werden sollte.

Herkunft

Zitronen wurden in China schon vor tausenden von Jahren angebaut. Durch die Araber wurden die Zitronen nach Europa transportiert und dort verbreitet. Die bevorzugten Anbaugebiete befinden sich in den subtropischen und gemäßigten Klimazonen. In den Ländern rund um das Mittelmeer wie Italien, Griechenland, Zypern, Spanien, Israel und die Türkei wachsen die sauren Früchte bevorzugt. Besonders in den Sommermonaten stammen die Zitronen aus Übersee, beispielsweise aus den USA, Argentinien, Chile sowie Uruguay.

Saison

Zitronen gibt es in unseren Supermärkten das ganze Jahr über, da sie in den verschiedenen Anbauregionen zu sehr unterschiedlichen Zeiten reif werden und sie zudem nicht zwingend sofort geerntet werden müssen, wenn sie reif sind. Durch ihre besonders lange Lagerfähigkeit ist es möglich, den Markt das ganze Jahr über mit den sauren Früchten zu versorgen. Eine noch ein wenig grüne Farbe der Schale sagt grundsätzlich nichts über die Reife einer Zitrone aus. Wichtig ist, dass sie ein gutes Gewicht hat und die Schale einen angenehmen Duft verbreitet, wenn sie gerieben wird.

Geschmack

Zitronen sind sehr sauer und besitzen ein hellgelbes, blasses Fruchtfleisch, das sehr faserig ist. Zitronen sind außerdem sehr saftig, weshalb sie sich hervorragend eignen, um sie zur Gewinnung des Saftes auszupressen.

Zitronen als Saft gepresstIn den meisten Fällen ist vor allem der Saft zum Kochen und Trinken interessant. (Foto by: © Joshua Resnick / fotolia.com)

Verwendung in der Küche

Da Zitronen sehr sauer sind, werden sie gewöhnlich nicht pur gegessen, sondern zur Verfeinerung von anderen Speisen gegessen. In den meisten Fällen ist vor allem der Saft zum Kochen und Trinken interessant. Hierfür wird die Zitrone einfach halbiert und entweder von Hand oder mithilfe einer Saftpresse ausgepresst. Mit dem Saft können beispielsweise Cocktails hergestellt, Salatdressings angemischt oder Fisch- und Fleischgerichte verfeinert werden. Außerdem wird Zitronensaft benötigt, um Obst vor dem Braunwerden zu schützen. Wenn nur das Aroma von Zitronen gefragt ist, wird mithilfe einer feinen Reibe die Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone abgerieben.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Wenn man Zitronen dunkel und kühl (am besten im Keller) lagert, können sie bis zu fünf Monate halten, je nachdem um welche Sorte es sich handelt. Bevorzugt sollten 10 bis 15 Grad vorherrschen. Allerdings sollten sie nicht zusammen mit Äpfeln gelagert werden, da dies den Reifeprozess beschleunigt. Zitronen sollten möglichst nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, es sei denn die Frucht ist bereits angeschnitten. Auch bei Raumtemperatur halten Zitronen unter Umständen für mehrere Wochen.

Nährwert/Wirkstoffe

100 g Zitrone haben gerade einmal 35 Kalorien. Die Früchte sind sehr Vitamin C-haltig – stolze 51 mg sind in 100 g enthalten. Auch B-Vitamine gehören zu der stark wasserhaltigen Frucht ebenso wie Vitamin A und E, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Der Verzehr von Zitronen kann Fieber senken. Das enthaltene Vitamin C kann die Immunabwehr verbessern. Zitronen wirken außerdem appetitanregend und können Bakterien im Körper abtöten.


Bewertung: Ø 2,8 (9 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Zitroneneis

ZITRONENEIS

Ein Zitroneneis schmeckt frisch und saftig.

Zitroneneis

ZITRONENEIS

Mit diesem Rezept für ein köstliches Zitroneneis kann dies ganz einfach selbst hergestellt werden.

Lachs in Zitronencreme

LACHS IN ZITRONENCREME

Das Rezept Lachs in Zitronencreme schmeckt vorzüglich vor allem die Creme ist ein Hammer und kann auch zu weiteren Fischarten serviert werden.

Zitronenglasur

ZITRONENGLASUR

Dieses Rezept für Zitronenglasur können Sie entweder mit Wasser oder mit Eiklar zubereiten. Auf jeden Fall ist diese Glasur ein Hochgenuss.

Zitronendressing

ZITRONENDRESSING

Das schmackhafte Zitronendressing gelingt Ihnen mit dem folgenden Rezept im Nu. Ein delikates Dressing für alle Allergiker.

User Kommentare