Weinland Zypern - zypriotischer Wein

Wein aus Zypern erfreut sich großer Beliebtheit. Besonders bekannt ist der Süßwein Commandaria aus der rote Maratheftico-Traube. Doch das mediterrane Klima auf der gebirgigen Insel lässt noch viele weitere edle Tropfen gedeihen, die das Herz jeden Weinkenners höher schlagen lassen.

Geschichte des Weines in Zypern

Weinland ZypernVorallem die trockene Hitze der Berge und die kühlen Nächte bieten optimale Weinbedingungen.

Der Weinbau auf Zypern blickt auf eine lange Geschichte zurück und lässt sich um über 5000 Jahre zurückverfolgen. Eine Legende besagt, dass König Ikarios, von Dionysos, bekannt als Gott des Weines, auf Zypern die Kunst der Weinzubereitung gelehrt wurde. Seinen Höhepunkt erreichte der zypriotische Weinbau zur Zeit der Besatzung durch den Kreuzritterorden der Templer im Mittelalter. Der Zeit, als die Kreuzritter so genannte Kommenden zum Zwecke des Weinbaus bewirtschafteten verdankt der berühmte Wein "Commandaria" seinen Namen.

Einige Jahrhunderte später hatte die zypriotische Weinkultur eine Krise zu erleiden: Die Türken hatten im späten 16. Jahrhundert Zypern erobert und ein Weinverbot veranlasst. Erst im späten 19. Jahrhundert, nach Übernahme der Insel durch die Engländer, wurde der Weinbau auf Zypern wieder aufgenommen. Nachdem der zypriotische Weinbau mit dem Zusammenbruch des Ostblocks zu Beginn der 1990er Jahre einen wichtigen Absatzmarkt verloren hatte, orientierten sich viele Weinbauern um und setzten verstärkt auf Qualität.

Das Studium des Weinbaus in Frankreich und Kalifornien hatte sie gelehrt, sich auf den Weinbau in den Gebirgslagen der Insel zu konzentrieren. Im Zuge dessen entstanden viele neue Kellereien in den Bergen, die den zypriotischen Weinbau wieder florieren ließen.

Weinland Zypern heute

Zentrum des zypriotischen Weinbaus sind die Berge der Insel im östlichen Mittelmeer. In schwindelerregenden Höhen bis zu 1500 Meter über dem Meeresspiegel werden verschiedene Traubensorten angebaut, die später zu aromatischen Weinen verarbeitet werden. Ihren unverwechselbaren Geschmack verdanken die Weine aus Zypern dem unsteten Klima auf der Insel.

Die trockene Hitze der Berge, welche in der Nacht abkühlt, erlaubt eine Weinherstellung fast ganz ohne Chemie. Wassermangel und Handarbeit ergänzen die einzigartige Produktionsweise und erschaffen edle Tropfen mit individuellem Charakter.

Bekannteste Anbaugebiete

Die fünf bekanntesten Weinanbaugebiete liegen auf über 600 Meter Seehöhe und wurden 2006 sogar unter der Bezeichnung Oinos Eleghomenis Onomasias Proelefsis, kurz OEOP, definiert.

Dazu gehören:

  • die Bereiche Commandaria, Herkunftsort des gleichnamigen Süßweines,
  • im Tróodos-Gebirge nördlich von Limassol,
  • in unmittelbarer Nachbarschaft die Bereiche Krasohoria Lemesou und Pitsilia
  • sowie die beiden Winzergebiete Laona Akamas an der Nordwestküste nahe der Hafenstadt Paphos und Vouni Panayia Ambelitis im Westen Zyperns.
  • Zudem sind auf der gesamten Insel kleinere Anbaugebiete zu finden, welche verschiedene Landweine hervorbringen.

Beliebteste Rebsorten und bekannteste Weine Zyperns

Bedeutendste Rebsorte Zyperns ist wohl die rote Maratheftico-Traube, aus welcher köstliche Rotweine wie etwa Marathefticn, Marathophiko, Maratheftiko, Pambakada und Vamvacada entstehen. Einen ähnlichen Status haben rund 15 andere autochthone Rebsorten, unter anderem die dunkelroten Mavro und die weißen Xynisteri.

Zu den bekanntesten zypriotischen Weinen gehören der süße Commandaria, die Rosé-Variante Kokkineli und nach Art des Sherry hergestellte Weine. Auf Zypern werden auch europäische Standardweine wie etwa Cabernet Sauvignon oder Grenache hergestellt, diese genießen jedoch keine hohe Bedeutung.


Bewertung: Ø 3,7 (3 Stimmen)

User Kommentare