Forum - Ausgaben für frische Lebensmittel

 
Pesu07

Ein österreichischer Haushalt gab 169 Euro pro Monat für frische Lebensmittel aus (im Jahr davor waren es 150 Euro).

Sind grundsätzlich eure Ausgaben für Lebensmittel seit Corona auch gestiegen (durch Home-Office & Co)?

Ich habe erst jetzt die Reaktionen auf mein Thema gelesen.
Sorry, hab leider das Wort "FRISCH" vergessen - wurde jz korrigiert.

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 04.03.2021 um 19:01 Uhr

alpenkoch

ist das nicht was wenig? ist das für einen Single Haushalt?

Lara1

Diese Zahl kann nicht stimmen. Höchstens, wie alpenkoch schreibt, für eine Person.

Es hat es allerdings in Österreich schon gegeben, daß Politiker die 150.00 € angenommen haben.

michi2212

Für unseren 4 Köpfigen  Haushalt gebe ich im Monat  etwa 400 - 500 Euro  aus . Ist aber immer gleich geblieben,  auch seit Corona                 

Teddypetzi

Na ja, 169,- wäre mir ein bisserl zu knapp, geändert hat sich überhaupt nichts - wiso auch, wir essen wegen den nicht mehr als sonst im Gegenteil, wenn die Gasthäuser offen haben, dehen wir öfters auswärts essen (zumindest 1x die Woche)

Martina1988

Wir kommt der Betrag auch recht wenig vor. Damit würden wir keine zwei Wochen auskommen. Wir essen allerdings auch sehr gerne .

 

Billie-Blue

Wie soll das gehen? Alleine bei einem Kleineinkauf, wo man nur für einen einzigen Tag etwas kauft sind 20 Euro schnell weg . Da sind aber Grundzutaten wie Gewürze, Öl etc. nicht dabei.

Ich muss mal ausrechnen, was ich nur für Lebensmittel ausgebe.

MaryLou

Wenn diese Zahl stimmt, dann muß sich doch jeder noch was ersparen in Corona Zeiten. Was wird denn hier bloß so rumgejammert.

Es könnte sozusagen noch etwas vom Arbeitslosengeld und der Pension gekürzt werden. Los, an die Arbeit ihr Regierenden. Kürzen ist angesagt.

Katerchen

Eurostat spricht da von anderen Zahlen, die Ausgaben sind österreichweit zurückgegangen. Habe ich gestern gelesen, stelle den Bericht ins Forum.

Silviatempelmayr

Bei mir hat sich da nichts geändert. Ich denke auch das es sich hier um € 150,-- pro Kopf handelt. Ich wollte schon immer einmal mitschreiben was ich für Lebensmittel ausgebe, das wäre sehr interessant. Ist aber schon ein Aufwand.

  • 1
  • 2