Covid-19: Großer Ärger um „ver­schwundene Tests und Wartezeiten“

MaryLou
MaryLou

Kärnten

 – Derzeit sorgt die Vorgehensweise bei Corona-Testungen in Kärnten für viel Wirbel. Zahlreiche Leserbriefe erreichten zu dem Thema die 5 Minuten Redaktion. Mehrere Leserinnen und Leser beklagten sich darin über "verschwundene Testergebnisse", "lange Wartezeiten" und "willkürlich verordnete Quarantänen".                         7 Minuten Lesezeit (847 Wörter) | Änderung am 19.10.2020 - 16.59 Uhr         

94.592 Corona-Testungen wurden bisher in ganz Kärnten durchgeführt (Stand: 19. Oktober 9 Uhr). In letzter Zeit kam es dabei laut einigen Lesern aber immer wieder zu Zwischenfällen. So sollen mehrere Testergebnisse verloren gegangen sein. Außerdem käme es bei der Bekanntgabe der Testergebnisse immer wieder zu langen Wartezeiten. Drei betroffene Leser haben sich mit ihrer Meinung zu dem Thema an die 5 Minuten Redaktion gewandt und erzählten uns von ihren Erlebnissen.

Ich habe das hier hereinkopiert aus 5 Minuten at.

Es gibt mehrere solche Fälle, wo die Leute selbst auf der BH angerufen haben und ihnen dann erklärt wurde daß die Tests verschwunden sind.

Einmal wurde sogar gesagt rufen`s den Bundeskanzler an und beschweren`s sich dort.

Ich traue den Zahlen aus Kärnten überhaupt nicht!

 

Zuletzt bearbeitet von MaryLou am 26.10.2020 um 20:20 Uhr

Lara1
Lara1

Diesen Testungen traue ich überhaupt nicht mehr, seit bekannt wurde, dass es Sammelklagen gegen den PCR Test gibt. Angeblich ist er für diagnostische Zwecke nicht geeignet.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich bin da nicht so misstrauisch. Hab aber auch schon ein paar Fälle von dubiosen Test gehört. Aber ob das auch immer so stimmt wie es die Leute erzählen.