Homeoffice-Regeln im März 2021 ?

snakeeleven
snakeeleven

Ein Arbeitskreis der Arbeitsministerin mit den Sozialpartnern will bis März 2021 neue Regeln vorlegen. Bis dahin wird es aber vielleicht mit der Pandemie und dem Homeoffice vorbei sein.

Wenn du nicht mehr weiter weißt, gründe einen Arbeitskreis.

Die Menschen im "Homeoffice" brauchen jetzt Regeln zur Arbeitszeit, zur Sicherheit am Arbeitsplatz daheim, wer für was aufkommen muss, wer Druckerpatronen zahlen muss, wer den Computer und das Internet zahlen sollte, wer bei Unfällen haftet usw......

moga67
moga67

Verständlich, dass das ordentlich geregelt werden sollte.
Fände es aber auch vernünftig das "Homeoffice" auch nach Corona weiter anzubieten. Bei vielen Firmen wär das locker möglich.

DIELiz
DIELiz

Ja, ist leider notwendig. Es gibt in Österreich zu viele Menschen die wegen "normaler Dinge im Arbeitsleben zu Anwalt, AK & sonstwas gehen

AllBlacks
AllBlacks

etwas lang die diskussion, viele würde jetzt eine lösung benötigen, nicht erst in einem halben jahr. glücklicherweise funktioniert bei uns das arbeiten zu hause.

hobbykoch
hobbykoch

Ich finde das auch sehr schwach, dass es erst im Frühjahr Regeln geben soll. Ich bin daher sehr froh, dass das Homeoffice in bzw. mit meiner Firma kein Problem ist.

Iberon
Iberon

Wenn heute noch irgendjemand glaubt das diese Blindgänger in der Regierung auch nur irgendetwas auf die Reihe bekommen, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Das ist der kläglichste Haufen der Nachkriegszeit. Meine bescheidene Meinung.

MaryLou
MaryLou

Als erstes bräuchten die Regierungsmitglieder selbst Regeln, z.B. wann sie etwas öffentlich kundtun dürfen. Jeder spricht irgendwelche Maßnahmen aus die weder Hand noch Fuß haben und letzten Endes wird dann behauptet die Bevölkerung hat es falsch verstanden.

abirgit
abirgit

Ich bin seit gestern auch wieder im Home Office tätig. Drucken muss ich sehr wenig, dieses paar Zetteln drucke ich selbst. Sollte mehr sein, macht es eine Kollegin und schickt es mir nach Hause oder mein Bruder bringt es aus der Arbeit mit. Bei uns funktioniert das wirklich sehr gut. 

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich habe mir gedacht es gibt da schon neue Regeln fürs Homeoffice? Wahrscheinlich ist das bis jetzt nur eine Übergangslösung.

Martina1988
Martina1988

Ich finde es verständlich, dass das geregelt werden muss. Es scheint ja doch noch Personen zu geben, die keinen privaten Internetanschluss besitzen oder nur mit einem ganz kleinen Paket, kein Firmenhandy, keinen Drucker, keinen Scanner. 

Ich besitze beispielsweise kein Firmenhandy, keinen Drucker und keinen Scanner. Wenn ich privat etwas drucken möchte, drucke ich es bei meinen Eltern. Im Frühjahr im Home-Office habe ich meinen Partner gebeten, die eine oder andere Seite auszudrucken. Telefoniert habe ich mit meinem Privathandy. Dauerhaft wäre das aber bestimmt keine Lösung.