Kosten für Corona-Tests und Quarantäne für die Allgemeinheit

Pesu07
Pesu07

Coronan-Tests:
Wird man als Verdachtsfall eingestuft, wird der Test bezahlt.
Benötigt man den Test für einen Nachweis (Grenzübertritt o.ä.) kosten diese zw. 85 und 260 Euros und die Ergebnisse erhält man nach 12 bis 24 Stunden.
Antikörpertest kosten zwischen 20 und 175 Euros.

Quarantäne:
Lt. ÖGK: „Wird ein DN unter Quarantäne gestellt, hat der DG aufgrund der Bestimmungen des Epidemiegesetzes das Entgelt weiter zu zahlen. Es besteht aber ein Anspruch gegenüber dem Bund auf Ersatz dieser Kosten. Eine Isolation in Quarantäne ist eine reine Vorsichtsmaßnahme und zählt daher arbeitsrechtlich als sonstige Dienstverhinderungsgrund. Erst wenn tatsächlich feststeht, dass eine Erkrankung (mit Krankschreibung) gegeben ist, liegt auch Krankenstand vor“.

Die Allgemeinheit hat ganz schön was zu berappen, wenn Urlaubsrückkehrer ein „Souvenir“ mitbringen. Muss das sein?

 

Zuletzt bearbeitet von Pesu07 am 15.08.2020 um 18:00 Uhr

Billie-Blue
Billie-Blue

Ist das dann so, dass ich nur sagen brauche: "Ähm, ich hab Kopfweh und Geschmacksverlust, ich fühle mich schlecht, ich glaub ich hab Corona! " Und schon habe ich einen Zusatzurlaub im trauten Heim? Und der Test wird bezahlt.

Sollte das so sein, nützen das manche sicher für einen Zusatzurlaub auf Steuerkosten. Danke an Kurz.

moga67
moga67

Passt für mich ehrlich gesagt nicht!

Wer das Geld derzeit für einen Auslandsurlaub hat, sollte die Kosten für den Test selber bezahlen  - egal mit oder ohne Symtome. Ich wär auch gerne am Meer aber die Gesundheit und die meiner Lieben geht einfach vor!!!!!!!

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich finde auch das die Kosten für die Test von den Urlaubsrückkehrern selbst zu zahlen sind. Das sich wer freiwillig unter Quarantäne begibt um zusätzlichen Urlaub zu bekommen glaube ich eher nicht.

Billie-Blue
Billie-Blue

@Siviatempelmayr: in meiner Wohnumgebung gibt es zwei Jungfamilien , die Eltern sind immer kurzfristig wo arbeiten und leben dann wieder eine Weile von dem Arbeitslosengeld, denen traue ich den zusätzlcihen Kurzurlaub voll zu. Nutzen alle Beihilfen aus und besuchen ihre Verwandten in Kroatien. Habe aber keinen Generalverdacht gegen Arbeitslose. Viele sind unverschuldet arbeitslos und finden nichts, kenne ich auch. Aber es gibt immer Leute, die das System ausnützen.

DIELiz
DIELiz

ich sehe es wahrscheinlich wieder zu hart.

So wie bei Urlaubern die unbedingt in Afrika oder zB nach Südamerika urlauben "müssen" - da sehe ich es auch nicht ein, dass der Staat Lösegeld zahlt, oder sie auf Staatskosten zurückholt etc - weil sie von irgendwelchen bekannten "Gruppen/Terroristen" entführt wurden - sorry

ich bin sehr für einen Sozialstaat - aber mit Hausverstand!

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 16.08.2020 um 11:20 Uhr

Pesu07
Pesu07

Es ärgert mich zu hören, wenn Anschober verkündet, dass den Urlaubsrückkehrer aus Kroatien der Corona-Test bezahlt wird!

Martina1988
Martina1988

Wer jetzt ins Ausland fährt und das Risiko auf sich nimmt, soll bitte auch selbst für die Kosten eines Tests aufkommen müssen. 

Limone
Limone

Ich finde auch jeder sollte sich den Test selber bezahlen, wenn er ins Ausland fährt.

DIELiz wieso sollte man nicht nach Afrika auf Urlaub fahren, vor Corona Zeiten, wenn es kein Kriegsland ist, sondern ein normales Urlaubsland, früher z. B. wie Tunesien?

snakeeleven
snakeeleven

Wenn die KRISENMANAGER in der Regierung die Auslandsreisen freigeben, obwohl sie wissen dass man sich anstecken kann, dann soll der Test bezahlt werden