Möglichkeiten während Corona zu verkaufen. Mehrwertnummer zum Bestellvorgang?

DIELiz
DIELiz

Möglichkeiten während Corona zu verkaufen, sind für viele Geschäfte vorhanden bzw mit leichtem "Umbau" möglich.

Versandhandel, Internettalk (incl. Video-Chat bei Ärzten, Therapeuten ...) Zustellung und Drive-In gehören dazu.

Im Büro haben wir geskypt, telefoniert, gemailt etc. um Gewerbetreibende zum handeln  zu bewegen.

Jede Abteilung hat sich, wie mein Team und ich auch, den Mund fusselig geredet.

Corona nimmt fast jedes Unternehmen mit, doch Krisenmangement wird nicht immer betrieben. Die WKÖ und der Staat werden es schon richten

Es gibt Möglichkeiten der Überbrückung. Es ist zusätzlich eine Chance, finde ich, sich auch für die Zeit nach CORONA breiter und online-affiner aufzustellen.

Wurde in deiner Firma bereits diskutiert?

Wurde deine Firma geschlossen und wiederGEöffnet? Haben Unternehmen/Einzelhändler in deiner Umgebung neue Vertriebswege erschlossen?

 

vergessen:

Sollte ein Unternehmen -heutzutage- bei telefonischer Bestellung nur eine Mehrwertnummer anbieten?

Zuletzt bearbeitet von DIELiz am 30.03.2020 um 14:04 Uhr

cassandra
cassandra

Liebe DIELiz, wir arbeiten vom Home Office aus, aber nachdem wir uns ohnehin mit digitalen Dingen beschäftigen, ist das keine große Umstellung.

Meinem Yogastudio bin ich unendlich dankbar, es ist innerhalb kürzester Zeit ins Internet "umgezogen" und bietet jetzt Online-Stunden an. Ein Hauch von Normalität, eine tägliche Verschnaufpause & eine Chance, liebe Gesichter wiederzusehen. So schön!

AllBlacks
AllBlacks

wir arbeiten praktisch alle am Laptop und sind daher mobil... von weniger Arbeit sehe ich aktuell nichts, eher das Gegenteil tritt ein... einerseits bin ich froh Arbeit zu haben, andererseits ein bisserl weniger könnte schon sein.

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Bei mir am Bauernhof gibt es wegen der Krise auch nicht weniger Arbeit, da muss ich mir keine Sorgen machen. Viele könnten doch wirklich Onlinekurse und Onlineshops einrichten in dieser Zeit ist doch eine super Idee.

Zuletzt bearbeitet von Silviatempelmayr am 30.03.2020 um 18:41 Uhr

hlore
hlore

Online einzukaufen finde ich in dieser Zeit völlig ok, aber wie kommst Du drauf, daß es über eine Mehrwertnummer laufen sollte warum ????? Kann man ja auch über E-Mail

 

Martina1988
Martina1988

Warum soll das mit Mehrwertnummern erfolgen? Ich finde die Onlineshops funktionieren sehr gut.

hobbykoch
hobbykoch

Be mir ist es wie bei AllBlacks. Ich bin natürlich froh, Arbeit zu haben und nicht in Kurzarbeit gehen zu müssen oder gekündigt zu werden. Aber ich kann mich nicht über zu viel Freizeit beschweren - im Gegenteil.

In meiner Umgebung sehe ich sehr viele kleine Betriebe, die sich gerade sehr bemühen, innovativ zu handeln. Wo es möglich ist, werden in Windeseile Online-Shops errichtet, Lieferdienste angeboten, Online-Kurse eingerichtet etc.

Mehrwertnummern braucht es aus meiner Sicht nicht.

moga67
moga67

Mehrwertnummer finde ich nicht logisch.
Unser Schuhhändler bietet einen Gratis Versand bzw kontaktlose Abholung an.
Ein Gärtner stellt die Ware auf seinem Parkplatz und hofft auf die Ehrlichkeit. Er nimmt unehrliche Menschen in Kauf bevor er die ganze Ware entsorgen muss... und ich hoffe, ein Großteil zahlt ehrlich!
Die Not macht erfinderisch und ich finde sie gehören unterstützt!

DIELiz
DIELiz

zur Frage: Sollte ein Unternehmen -heutzutage- bei telefonischer Bestellung nur eine Mehrwertnummer anbieten?

 

mir ist unangenehm aufgefallen, dass bei BellaflXra nur mittels Mehrwertnummer bestellt werden kann.

ich sehe, ihr teilt meine Meinung

snakeeleven
snakeeleven

Falls es nur eine Mehrwertnummer zum bestellen gibt, werden sehr wenig anrufen. Bei uns gibt es ein "AB-HOF-VERKAUF" , welcher auch Hauszustellung anbietet