Was haben Sperrstunden mit Coronaprävention zu tun?

Zwiebel
Zwiebel

Was hat die Anordnung einer Sperrstunde um 23 Uhr (oder wann auch immer) mir der Prävention von Corona zu tun? Welchem Corona-bezogenen Zweck soll das dienen? 

Goldioma
Goldioma

Frage ich mich auch

Martina1988
Martina1988

Meiner Meinung nach hat das mit dem Alkoholkonsum zu tun. Dass keine Parties und so gefeiert werden, wo der Abstand nicht eingehalten wird. Je später die Stunde desto feucht fröhlicher die Party. 

AllBlacks
AllBlacks

die begründung ist jene, je länger der abend dauert, umso kuscheliger (dank alkohol) wird die stimmung und dadurch die ansteckungsgefahr erhöht.

hexy235
hexy235

Da kann ich mich nur der Meinung von Martina1988 und AllBlacks anschließen. Es hat schon Sinn und ich finde es gut.

Teddypetzi
Teddypetzi

Meiner Meinung ist das eine vollkommen unnötige Verordnung

Billie-Blue
Billie-Blue

Alkoholiker trinken auch tagsüber. Deshalb macht das keinen Sinn. Und die anderen trinken jetzt halt früher.

-michi-
-michi-

Also verstehe den Grundgedanken wegen den Partys, aber kann mir nicht vorstellen dass sich vorallem jüngere Leute darauf verzichten. Dann fangen sie halt früher am Abend damit an ...

Lara1
Lara1

Gut gemeint ist ja nicht immer gut gemacht. Die Gastro-Branche hat es schon schwer. 

Limone
Limone

Ich bin auch der gleichen Meinung wie Martina1988 und AllBlacks, das kann man doch auch selber beobachten, wenn man keinen Alkohol trinkt, wie auf einmal die Menschen enger zusammenrücken, die Alkohol trinken. Das fällt einem wahrscheinlich nicht auf, wenn man selber Alkohol trinkt.