Wie kann ich das Abnehmen unterstützen? Welche Erfahrungen habt ihr?

kochloffel
kochloffel

Schönen Nachmittag an euch alle. Ich bin zurzeit etwas unzufrieden mit meinem Körpergewicht und möchte nun dagegen etwas unternehmen. Seit zwei Wochen ziehe ich das Intervallfasten durch, sprich ich esse 18 Stunden nichts und in den restlichen sechs Stunden darf ich essen, was ich möchte. Allerdings bin ich kaum jemand, der viel in kurzer Zeit essen kann und dann lange davon satt bleibt. Sprich nach meiner letzten Tagesmahlzeit (meist so gegen 17 bis 18 Uhr) habe ich dann kurz vorm Schlafengehen nochmal richtigen Kohldampf. Auch in der Früh ist es schwer, bis Mittag durchzuhalten. Der Hunger ist schon wirklich sehr groß. Wie geht ihr damit um? Und wie kann ich das Abnehmen sonst noch unterstützen? Danke schon mal für eure Tipps und Erfahrungen!

Pannonische
Pannonische

Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass ohne körperliche Betätigung gar nix geht, raus an die frische Luft und bewegen.

Ullis
Ullis

Trinke mal vor dem Frühstück mindestens 2 große, stille Glas Wasser. Das nimmt dir erstmal den Heißhunger, kurbelt deinen Kreislauf an und hat 0 Kalorien. Und dann kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen, regelmäßig Sport treiben. Sport der Spaß macht, welcher Art auch immer.

Raggiodisole
Raggiodisole

also, ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass Bewegung und Sport helfen  ... ich mach auch grad meine "Lieblingsdiät" und werkl im Garten, das lenkt mich ab, beseitigt das Hungergefühl und der Tag vergeht schneller ... und viel trinken ist auch ganz wichtig

Elfi1
Elfi1

Ich bin davon überzeugt, dass Diäten nur Heißhunger und IMMER JoJoEffekt erzeugen. Intuitives Essen, Ziele und Sport, der Spaß macht sind der Schlüssel um dauerhaft den Körper zu haben, den man sich wünscht. Das ausreichend trinken und die richtige, gesunde Ernährung ergeben sich damit dann von selbst.

martha
martha

Ich habe vor einigen Jahren mehrere Kilos, so an die 15 abgenommen, in dem ich täglich mehr Bewegung in Form von Gehen (10000 Schritte pro Tag lt. Schrittmesser) und Rad fahren sowie zuckerreduziert mich ernährt habe. Vorher hatte ich fast ausschließlich zuckerhältige Limonaden, sowie Tee bzw. Kaffee mit Zucker getrunken, was ich nun ungesüßt trinke.

brokkolifan
brokkolifan

mit intervallfasten habe ich bislang noch keine erfahrungen gemacht, spiele aber schon länger mit dem gedanken. machst du denn auch sport? ich bin momentan auch dabei, an meiner figur zu arbeiten. seit ein paar wochen ernähre ich mich low carb. nun möchte ich das mit intervallfasten kombinieren, aber vorerst mal mit 16:8. beim low carb war am anfang das hungergefühl sehr groß, da habe ich dann natürliche kapseln genommen, gluco 3.0, die quillen im magen auf, so habe ich mich eher satt gefühlt, mir hat das sehr geholfen. für zwischendurch halt mal gemüsesticks, die füllen den magen auch, aber die darf man dann beim intervallfasten in der "verbotenen" zeit wahrscheinlich auch nicht nehmen... wie geht es dir denn sonst damit? bleibst du bislang standhaft? hast du denn auch schon was abgenommen?

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

 Das wichtigste ist einfach die Bewegung. Am besten draussen in der frischen Luft. Das lenkt einen auch vom Essen sehr gut ab.

Artelsmair
Artelsmair

Ja Silvia tempelmayr da gebe ich dir vollkommen recht, Bewegung und auch die Arbeit ist die beste Ablenkung vom Essen. 

Billie-Blue
Billie-Blue

Martha, du hast vollkommen recht. Zuckerhaltige Getränke sollte man meiden. Leider schaffe ich das nicht immer , ich trinke so gerne Himbeersaft. Aber es nützt gar nichts,w eniger zu essen, wenn man dann Limonaden trinkt. Das mit dem Gehen hast du toll gemacht, man nimmt nicht nur ab, sondern tut damit auch etwas für die Gesundheit.